1. Startseite
  2. Lokales
  3. Uslar / Solling
  4. Uslar

Kirchengemeinde Uslar verabschiedet Vikarin und Kirchenvorsteher

Erstellt:

Von: Frank Schneider

Kommentare

Abschied und Verpflichtung in der St.-Johannis-Kirche in Uslar: Pastor Max Apel (von links) und Pastorin Astrid Jasper mit dem scheidenden Kirchenvorsteher Dieter Vieselmeier, seinem Nachfolger Adolf Niedermeyer und der verabschiedeten Vikarin Friederike Böhm.
Abschied und Verpflichtung in der St.-Johannis-Kirche in Uslar: Pastor Max Apel (von links) und Pastorin Astrid Jasper mit dem scheidenden Kirchenvorsteher Dieter Vieselmeier, seinem Nachfolger Adolf Niedermeyer und der verabschiedeten Vikarin Friederike Böhm. © Kirchengemeinde Uslar

Uslar – Ganz im Zeichen des Abschieds stand der jüngste Gottesdienst in der St.-Johannis-Kirche in Uslar: Vikarin Friederike Böhm und Kirchenvorsteher Dieter Vieselmeier verlassen die Kirchengemeinde und das Uslarer Land.

Nach zwei Jahren und drei Monaten Ausbildung in Uslar hielt Vikarin Friederike Böhm ihre letzte Predigt, bevor sie von ihrer Mentorin Pastorin Astrid Jasper verabschiedet wurde. Im November 2019 hatte Friederike Böhm ihre praktische Ausbildungsphase in der St.-Johannisgemeinde begonnen, die Ende Februar enden wird. Zum 1. März folgt Friederike Böhm ihrem Mann Marvin nach Wolfsburg, wo sie als Pastorin die Gemeinden Hehlingen, Neindorf und Almke übernehmen wird.

Zur gleichen Zeit gibt es aber auch wieder Zuwachs im Uslarer Pfarramt, berichtet Pastorin Jasper: Nach erfolgreichem Studium ist Theresa Rudolph Pastorin Jasper zur Ausbildung ins Gemeindevikariat zugewiesen worden.

Verabschiedet wurde auch Kirchenvorsteher Vieselmeier. Pastorin Jasper erinnerte noch einmal in den Abschiedsworten an eine „lange segensreiche, fröhliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“ Dieter Vieselmeier zieht mit seiner Frau Gabi, die sich ehrenamtlich im Diakonieladen Jacke-wie-Hose der Kirchengemeinde engagiert hat, nach Hannover. Sabine Nerger und Jürgen Sauthoff vom Kirchenvorstand dankten Friederike Böhm und Dieter Vieselmeier und überreichten Geschenke.

Für den nun frei gewordenen Platz im Kirchenvorstand konnte Adolf Niedermeyer aus Vahle gewonnen werden. Nach der Berufung durch den Kirchenkreisvorstand wurde er ebenfalls in diesem Gottesdienst von Pastor Max Apel verpflichtet und eingesegnet. (fsd)

Auch interessant

Kommentare