Zimmer im historischen Gebäude

Hotel Menzhausen in Uslar renoviert: Solling-Style statt Märchen

+
Viele Ideen: Bettina Mosler in der vor drei Jahren renovierten Bar des Hotels Menzhausen. Im Solling-Style sollen nun auch die zehn Zimmer im Obergeschoss des historischen Gebäudes eingerichtet werden.

Uslar. Modern und rustikal statt märchenhaft – so stellt sich Hotelchefin Bettina Mosler die zehn Zimmer im historischen Gebäude des Hotels Menzhausen in Uslar nach der Renovierung vor.

„Die Märchenzimmer waren schön, aber ihre Zeit ist abgelaufen“, erklärt sie.

In der Woche werde das Hotel vor allem für Tagungen gebucht und diese Gäste seien zu 90 Prozent Männer. Die wollen nicht unbedingt im Dornröschenzimmer schlafen. In der Hotellerie müsse man mit der Zeit gehen, um den Ansprüchen der Gäste gerecht zu werden, sagt Mosler.

Aus diesem Grund wurde bereits vor drei Jahren der Gastraum im Erdgeschoss zur Bar umgebaut: Mit Holzfußboden, Moosbildern und Geweihen ist das „Jagdjuwel“ rustikal und gleichzeitig modern ausgestattet. Zum Beispiel durch Leuchten aus Beton und die Farbgebung der Wände. Die gemütliche Atmosphäre des „Solling-Styles“ kommt nicht nur bei den Hotelgästen an. Auch viele Uslarer schauen vorbei und kämen mit Hotelgästen ins Gespräch, freut sich Mosler.

Jetzt ziehen die Handwerker in die oberen Etagen des historischen Gebäudes. Die zehn Zimmer, von denen eines als Familiensuite für vier Personen konzipiert ist, werden im gleichen Stil eingerichtet. Rechtzeitig vor Ostern sollen die Arbeiten, die 250 000 Euro kosten, beendet sein. Der Anfang ist getan: Die Märchenzimmer sind komplett ausgeräumt.

„Jedes Zimmer wird nun mit unterschiedlichen Farben und Stoffen ganz individuell eingerichtet“, berichtet Mosler, die fast ein Jahr lang mit der Planung beschäftigt war, viele Ideen gesammelt und Fachfirmen für die Umsetzung gesucht hat.

So bekommt zum Beispiel ein Zimmer eine Heutapete, die tatsächlich duftet. Zum Einsatz kommen außerdem viel Holz, Kissen in Felloptik, Elemente aus Filz und Naturstein und karierte Stoffe. Auch Fototapeten sind ein Gestaltungselement für das Thema Wald. Bettina Mosler: „Der Stil ist modern, edel mit dem rustikalen Touch des Sollings.“ Auf dem Flur wird dazu ein karierter Teppich verlegt und Birkenholz mit LED-Leuchten zur Geltung gebracht.

Für das neue Konzept ist das noch gut erhaltene Mobiliar der Märchenzimmer übrigens nicht im Container gelandet. Die Möbel wurden an Mitarbeiter verschenkt, die damit etwa ihr Gästezimmer einrichten möchten. Auf diese Weise wird der ein oder andere Besucher doch noch wie Dornröschen im Solling schlafen können. (shx)

Hotel Menzhausen hat 44 Zimmer

Das Uslarer Hotel Menzhausen in Uslar hat 44 Zimmer. Im Mauerschlösschen befinden sich 14 großzügige Räume und Suiten mit gediegener Ausstattung. Dazu kommen 20 Klassikzimmer im Stammhaus und die zehn Zimmer im historischen Gebäude, die aktuell grundsaniert werden. Unter der Woche schlafen vor allem Tagungsgäste im Haus. „Wir sind ein kleines Hotel, aber sehr facettenreich“, sagt Hotelchefin Mosler. Mit dem Jagdjuwel und der Möglichkeit Fußballspiele zu sehen, dem Gewölbekeller, Kaminzimmer, Garten, Schwimmbad und einem Innenhof, der sich bei gutem Wetter zum Grillen eignet, hätten Tagungsgäste die Möglichkeit, jeden Abend anders zu gestalten. Wichtig für die Firmen sei außerdem ein hochwertiges Essen mit frischen Produkten, sagt die Hotelchefin mit langer Erfahrung im Tagungsgeschäft. Am Wochenende, aber auch in der Urlaubszeit kommen Kurzurlauber. Im Sommer bleiben sie auch ein, zwei Wochen. „Die Gäste finden Uslar mit der Altstadt idyllisch, wirklich schön“, berichtet Bettina Mosler. Und in der Umgebung gebe es viele Möglichkeiten wie Rad- und Wandertouren oder Spaziergänge durch den Solling. Als Ausflugsziele wählen die Hotelgäste das Kloster Corvey, Sababurg, den Wildpark Neuhaus. Es kommen viele ältere Gäste, aber etliche Mitte zwanzig, um „zwei Tage vom Großstadtleben abzutauchen“. Wichtig sei dabei auch eine gute Küche. „Wir haben Stammgäste, die vier, fünf Mal im Jahr kommen.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.