Internationale Begegnung in Uslar geplant: Die Jugend sucht ihr Glück

Vorbereitung der Jugendbegegnung: Jugendliche aus Schlochau, Conches und Uslar mit (links) Bürgermeister Torsten Bauer und (hinten, rechts) Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann. Foto: shx

Uslar. Im Sommer machen sich 36 Jugendliche aus drei europäischen Ländern in Uslar auf die Suche nach dem Glück. Denn das ist der Titel für die Internationale Jugendbegegnung vom 11. bis 18. Juni. Initiator ist die Stadtjugendpflege.

Die Vorgeschichte

Schon 2006 hatte es ein internationales Jugendtreffen in Uslar mit Jugendlichen aus sechs Ländern gegeben, maßgeblich in die Wege geleitet durch den damaligen und inzwischen verstorbenen Stadtjugendpfleger Dieter Karnebogen.

Die Begegnung

Nun soll es wieder eine internationale Begegnung geben, in der die Lernerfahrung im Mittelpunkt steht. Termin ist vom 11. bis 18. Juni 2016 in der Jugendherberge. Eingeladen sind Jugendliche aus Uslar, der polnischen Partnerstadt Schlochau (Czluchów) und aus Schlochaus französischer Partnerstadt Conches-en-Ouche.

Es geht um das Thema Glück. Die Jugendlichen können Workshops ausprobieren rund um die Themen Kreativität, Sport, Musik, Freundschaft und Helfen. Sie sollen auf diesem Wege Erfahrungen sammeln, welche Aktivitäten sie glücklich machen. Die 36 Teilnehmer aus den drei beteiligten Ländern sollen vergleichen können, welche kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten bestehen.

Die Vorbereitung

Kurz vor Weihnachten besuchten jugendliche Delegierte aus Schlochau und Conches Uslar, um vier Tage lang im Jugendcafé der Stadtjugendpflege an der Planung der internationalen Jugendbegegnung 2016 zu arbeiten. Uslars Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann, der das Seminar leitete, lobte hinterher die vielen Angebote für Jugendliche, die erarbeitet wurden. Dirk Rackwitz, Abteilungsleiter der Uslarer Kultusverwaltung, der auch schon bei der multilateralen Jugendbegegnung mit sechs Ländern 2006 aktiv war, freut sich über den Besuch internationaler Gäste in Uslar.

Anmeldungen ab sofort

Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren, die Interesse haben, an der internationalen Jugendbegegnung 2016 in Uslar teilzunehmen, können sich bei der Stadtjugendpflege Uslar melden: Tel. 05571-5778, E-Mail: jugendpflege@uslar.de.

Die Unterstützer

Gefördert wird die internationale Jugendbegegnung durch die Europäische Union im Förderprogramm Erasmus+ (Jugend in Aktion) und die Jugendstiftung des Landkreises Northeim. Besucht wurde das Seminar auch von Uslars Bürgermeister Torsten Bauer, der die Teilnehmer auf Englisch begrüßte und mit französischen Übersetzungen unterstützte. (fsd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.