Heimwerkeraktion der Stadtjugendpflege

Jugend aus Uslar baut sich eigene Sessel

Uslar. Im Uslarer Jugend-Café im Haus Bahnhofstraße 10 stehen bequeme Stühle, die aus Euro-Paletten und ausrangierten Bussitzen gebaut wurden und so gut ankommen, dass Uslars Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann daraus eine Do-it-yourself-Heimwerkeraktion für Jugendliche gestartet hat.

Und so fing es an: Die Stühle waren als Projekt von Praktikanten der Jugendpflege als Muster selbst zusammen gebaut worden: Das waren damals Marvin Hinrichsen und Christian Müller. Die Prototypen hatten unter anderem verstellbare Sitzhöhen. Und sie wurden im Jugendraum schnell die beliebtesten Sitzmöbel. Thiemann: Sie sind bei den Besuchern sehr beliebt, und es gab Nachfragen nach den Stühlen, sie selbst nachbauen zu wollen. Daraus ist inzwischen die Do-it-yourself-Heimwerkeraktion geworden.

Handwerkliche Erfahrung

Die Aktion bringt nach Angaben des Uslarer Stadtjugendpflegers auch den Vorteil, handwerkliche Erfahrung zu sammeln und einen Beitrag zur Weiterverwertung von Gegenständen zu leisten, auch bekannt unter dem Begriff Upcycling.

Anmeldung genügt

Wer Interesse an bequemen Stühlen hat, einzigartige Möbel für Zuhause mag oder Lust auf einen Einstieg in das Heimwerkern hat, kann sich bei der Stadtjugendpflege melden. Alle Teilnehmer bauen ihren eigenen Stuhl und können diesen mit nach Hause nehmen.

Für die Aktion ist keine handwerkliche Vorerfahrung oder Werkzeug notwendig. Teilnehmen können Jugendliche ab 13 Jahren. Der Selbstkostenbeitrag für Material beträgt 20 Euro und kann vor Ort bezahlt werden.

Danke an die Feuerwehr

Ein großes Dankeschön schickt die Stadtjugendpflege an die Freiwillige Feuerwehr Uslar, die die Bussitze gespendet hat. Sie stammen aus einem alten Bus, über den die Feuerwehr zum Üben verfügte.

Anmeldung für die Heimwerkeraktion sind an die Stadtjugendpflege Uslar, Tel. 0 55 71/57 78, E-Mail jugendpflege@uslar.de, zu richten.  (fsd)

Rubriklistenbild: ©   Foto: Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.