Solidaritätsaktion für die Uslarer Eisdiele

Blick in die Vergangenheit: 18 Jahre lang lockte die Verlosung von Riesen-Schokoladen-Ostereiern je nach Wetter am Freitag vor Ostern zwischen 500 und 800 Leute an, die vor dem Eiscafé von Tomaso Lorenzon (links) die mittlerweile schon traditionelle Aktion verfolgten.

Uslar. Weiterhin sicher ist, dass die Osterverlosung am Karfreitag in der Uslarer Eisdiele in diesem Jahr nicht stattfindet. Die Bevölkerung bedauert das und reagiert mit einem Menschenauflauf.

Dazu haben sich weit über 100 Personen über ein soziales Netzwerk verabredet.

Demnach treffen sie sich um kurz vor 17 Uhr am Karfreitag am Alten Rathaus und gehen dann alle in die Eisdiele. Damit wollen sie sich mit dem Eisdielen-Betreiber Tomaso Lorenzon solidarisieren.

Lesen Sie auch:

-Stadt beendet Tradition: Keine Osterverlosung in Eisdiele

Unterdessen wird die Geschichte der abgesagten Osterverlosung immer verzwickter, unter anderem wohl bedingt durch Missverständnisse und Kommunikationsprobleme.

So sagt Uslars Bürgermeister Torsten Bauer, dass von der Stadtverwaltung nie eine Absage erteilt worden sei. Vielmehr sei Tomaso Lorenzon im November per Anhörung aufgefordert gewesen, sich in der Angelegenheit in der Verwaltung zu melden.

Später sei er dort dann auf seine Osterverlosung angesprochen worden, dass es Probleme wegen des Feiertagsgesetzes gebe. Eine Verfügung oder ein ähnliches Schreiben sei von der Stadt nie losgeschickt worden, sagt der Bürgermeister.

Demgegenüber bleibt Lorenzon bei seiner Aussage, dass ihm ein Schreiben vorliege, in dem die Osterverlosung verboten werde. Und weil er keinen Ärger wolle, habe er die Veranstaltung abgesagt.

Der Bürgermeister zeigte sich am Mittwoch nach einem Gespräch mit Lorenzon, das er angeregt hatte, dennoch optimistisch, eine Lösung zu finden und die Osterverlosung im nächsten Jahr wieder veranstalten zu können. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.