Mit Live-Moderation

SC Schoningen bietet „Karneval trotz(t) Corona“

Mit diesem  Plakat wirbt der SC Schoningen für seinen „Karneval trotz(t) Corona“ am 30. Januar mit Live-Moderation aus der Turnhalle und eingespielten Videoaufzeichnungen von vielen Akteuren.
+
Der SC Schoningen wirbt mit einem Plakat für seinen „Karneval trotz(t) Corona“.

Den mit „Abstand“ besten Karneval haben sich die Schoninger Karnevalisten zum Ziel gesetzt und bieten Samstag, 30. Januar, einen virtuellen Karnevalsabend an, der aus der Turnhalle „übertragen“ wird.

Schoningen – „Ein ganzes Jahr ohne Karneval? Das geht auf gar keinen Fall!“, erklärt das Präsidentenduo Tatjana Wieneke und Jan Gobrecht zum Hintergrund. Die Frage lautete: Wie kann eine Karnevalsveranstaltung bei all den Vorschriften und Einschränkungen wegen Corona auf die Beine gestellt werden? Das Schoninger Karnevalskomitee war sich schnell einig: „Wenn ihr nicht zu uns in die Halle dürft, dann kommen wir zu euch ins Wohnzimmer!“, verspricht Komiteemitglied Myriam Rather.

Durch Einrichtung eines Livestreams besteht die Möglichkeit, sich die Karnevalsveranstaltung auf dem Fernseher, Laptop, Handy oder auf dem Computer ganz bequem Zuhause anzuschauen.

Das funktioniert wie folgt: Die Karnevalsshow wird live durch das Präsidentenduo am Samstag, 30. Januar, ab 20 Uhr für 90 Minuten aus der Halle heraus moderiert. Vorher haben sich die Akteure des Schoninger Karnevals einen ihrer Auftritte der vergangenen zehn Jahre ausgesucht, die dann per Videoaufzeichnung eingespielt werden. So entsteht der Karneval in Corona-Zeiten.

Der Link/Verweis für den Livestream ist auf der Internetseite sc-schoningen.de auf der Startseite zu finden. SC-Vorsitzender Jörg Grabowsky empfiehlt: „Einfach am 30. Januar um 20 Uhr kostenlos anklicken, sich gemütlich zurücklehnen, Getränke bereitstellen und die Knabberschüsseln füllen. Lassen Sie sich verzaubern von den Höhepunkten der vergangenen zehn Jahre!“

Der SC Schoningen hat für die Karnevalsveranstaltung ein aufwendiges Hygienekonzept mit Abstandsregelungen und Corona-Schnelltests für die bis zu zehn Akteure erstellt, die sich für den Livestream in der Turnhalle aufhalten. Eine Zustimmung könne erst nach Vorliegen der aktuellen Verordnungen durch die Landesregierung erfolgen, schreibt der SC und fügt hinzu: „Die Schoninger Narren planen zuversichtlich weiter.“ Sie bedanken sich bei der Stadt Uslar und dem Landkreis Northeim für die bisherige Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.