Inzwischen aber repariert

Keine Wasserversorgung in Uslar: Defekter Absteller war Grund

+
Baggerarbeiten in Uslar: Auf der Langen Straße musste am Montagnachmittag ein defekter Absteller ausgetauscht werden. 

Uslar. Ein defekter Absteller an der Langen Straße in Uslar sorgte am Montagnachmittag für eine mehrstündige Unterbrechung der Wasserversorgung in der Innenstadt.

Betroffen waren die Häuser zwischen Klankengasse und dem Forstgarten auf beiden Seiten der Straße. Der Absteller (ein Ventil) befand sich vor der Hausnummer 39 der Langen Straße. Von 14 bis gegen 17 Uhr gab es kein Wasser.

Mitarbeiter eines Uslarer Bauunternehmens baggerten die Stelle im Fahrbahnbereich auf, bevor Mitarbeiter der Stadtwerke den schadhaften Absteller und einen weiteren austauschten. Ein Passant hatte bemerkt, dass Wasser aus dem Absteller sprudelte.

Laut Wassermeister Reinhard Borchert seien 1991 von einer Fremdfirma, die es nicht mehr gebe, etliche Absteller mit einem Materialfehler im Bereich der Stadt eingebaut worden. Viele davon wurden bereits ausgetauscht. Das sei damals eine schadhafte Serie gewesen, wie Untersuchungen ergaben. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.