Sanierung Straße und Radweg

Straße zwischen Uslar und Wiensen ab März für drei Monate gesperrt

Der Fuß- und Radweg und die Kreisstraße 449 zwischen der Unterhütte in Uslar und dem Ortsrand von Wiensen sollen ab März für neun Wochen auf ganzer Länge komplett gesperrt werden.
+
Sollen ab März für neun Wochen auf ganzer Länge komplett gesperrt werden: Der Fuß- und Radweg und die Kreisstraße 449 zwischen der Unterhütte in Uslar (Bild) und dem Ortsrand von Wiensen.

Drei Monate gesperrt wegen Bauarbeiten: Das betrifft die Kreisstraße zwischen Wiensen und Uslar.

Uslar – Eine neue Großbaustelle des Landkreises Northeim sorgt im Uslarer Land für fast drei Monate für weite Umwege. Zwischen dem 1. März und dem 21. Mai soll die Kreisstraße 449 zwischen Uslar und Wiensen in Teilbereichen eine neue Asphaltdecke erhalten. Und gleichzeitig wird der ein Kilometer lange Fuß- und Radweg komplett erneuert und auf 2,50 Meter Breite ausgebaut.

Allein die Kosten für den Radwegebau gibt der Kreis mit 440 000 Euro an. Die Erneuerung ist Teil der Radwegplanung des Kreises unter der Federführung des Referats Regionalmanagement und Tourismus.

Verkehrsteilnehmer müssen weite Umwege fahren und auch der öffentliche Personennahverkehr (Busbetrieb) ist betroffen. Laut Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN) gibt es Einschränkungen auf den Linien 211 und 214. Während der Vollsperrung der Kreisstraße verkehre die Linie 214 nach einem „Baufahrplan“, ebenso vereinzelte Fahrten der Linie 211. Das bedeutet Änderungen bei vielen Fahrzeiten, auch in der Schülerbeförderung. Teilweise soll Wiensen über ein Anruf-Linien-Taxi angebunden werden, so der VSN. Die Haltestellen Schwülmetalhalle und Schwülmebrücke in Vernawahlshausen werden während der Vollsperrung nicht von Bussen angefahren. An der Verliehäuser Straße soll deshalb eine Ersatzhaltestelle eingerichtet werden. Die Fahrplanänderungen werden in der elektronischen Fahrplanauskunft aktualisiert.

Nachzulesen sind die geänderten Fahrpläne auch auf der Internetseite (vsninfo.de). Mit Verspätungen sei trotz Baufahrplan zu rechnen, kündigt der VSN mit Sitz in Göttingen an.

Der Fuß- und Radweg neben der Kreisstraße werde „grundhaft“ erneuert, teilt Kreis-Pressespecher Dirk Niemeyer mit. Fußgänger können den Baustellenbereich ebenfalls nicht passieren und müssen etwa den Tappenberg nutzen.

Die Umleitungsstrecke für alle übrigen Verkehrsteilnehmer soll über die Bundesstraße 241 von Uslar über Sohlingen, Kammerborn, Schönhagen, Amelith und von dort über die Landesstraße 551 Richtung Bodenfelde und weiter über die Kreisstraße 449 bis Wiensen und umgekehrt geleitet werden.

Die Umleitungsstrecke für den Radverkehr wird auf dem Weg parallel zur Kreisstraße 444 Am Eichholz bis zur Steimke ausgeschildert. Von dem Gutshof geht es dann über die Schoninger Straße bis nach Wiensen und umgekehrt.

„Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den ausgewiesenen Umleitungen zu folgen und eventuelle anderslautende Anweisungen der Navigationsgeräte außer Acht zu lassen“, heißt es von Dirk Niemeyer. Of verlassen sich Verkehrsteilnehmer auf ihre Geräte und landen etwa auf Feldwegen. Jürgen Dumnitz

Stark geschädigt: Warnschilder weisen schon seit einiger Zeit auf den teils schlechten Zustand des Radweges zwischen Uslar und Wiensen hin.
Engstelle mit Böschung und Baum: Der Fuß- und Radweg zwischen Wiensen und der Unterhütte Uslar soll künftig durchgängig 2,50 Meter breit sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.