Breitere Buchten

Künftig bequemer Parken auf der Uslarer Graft

+
Neu und breiter: So präsentieren sich die Parkplätze auf der Graft in Uslar seit Mittwoch.

Uslar. Auf der Graft in Uslar kann man ab sofort bequemer parken: Die Parkbuchten sind nicht mehr so eng wie bisher und fast durchgängig auf 2,60 Meter verbreitert worden. Dabei ist aber kein Parkplatz verloren gegangen: Über 70 Stück stehen weiterhin zur Verfügung.

Wie Uslars Ordnungsamtsleiter Thomas Friedrich berichtet, wurde die Parkplatzvergrößerung im Zuge der ohnehin fällig gewordenen Neu-Markierung der Parkflächen auf dem bekannten Uslarer Innenstadtparkplatz umgesetzt. So etwa alle fünf Jahre müssen die Parkflächen dort neu markiert werden. Diesmal war eine Firma aus Uslar günstigster Anbieter und bekam den Auftrag. Für 3500 Euro erledigte sie am Mittwoch in einem Zug ihren Job.

Fräse im Einsatz

Dabei wurden einige alte Markierungen, die nicht mehr benötigt werden, abgefräst. Die neuen Markierungen wurden aufgesprüht. Dazu wird Zwei-Komponenten-Farbe verwendet. Modernere Markierungsstoffe können wegen der alten Asphaltschichten auf der Graft nicht verwendet werden, heißt es.

Die Stadt hat sich für die Vergrößerung der Parkplätze entschieden, weil sie eindeutig zu schmal waren und „weil die Autos immer breiter werden und die Menschen immer älter“, wie es Ordnungsamtschef Friedrich formulierte.

Den Kritikern, die weniger Parkplätze befürchteten, konnte die Stadt den Wind aus den Segeln nehmen: Auf der Graft gibt es genügend Manövriermasse, um die Parkbuchten von 2,35 auf 2,60 Meter zu verbreitern, ohne Parkraum einzubüßen.

Genug Manövriermasse

An der Graftstraße wurden die Plätze etwas steiler ausgerichtet als bisher, auf dem Graftplatz gab es in Richtung ehemaliges Krankenhaus genug Ausweichfläche.

So stehen auf dem Graftplatz weiterhin 40 Parkplätze, ein Behinderten-Parkplatz und zwei Parkplätze für Busse zur Verfügung sowie auf der Graftstraße 29 Parkplätze und ein Behinderten-Parkplatz. Die Parkregel mit Parkscheibe und zwei Stunden Parkzeit bleibt bestehen. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.