Onleihe startet Mitte Januar

Stadtbücherei Uslar bietet bald Lesestoff rund um die Uhr

Digitale Medien sollen noch in diesem Monat per Onleihe  in der Stadtbücherei Uslar rund um die Uhr zu bekommen sein,  hier ein Beispielbild von Onleihe Hessen.
+
Noch in diesem Monat soll die Onleihe digitaler Medien mit der Stadtbücherei Uslar starten, hier ein Beispielbild von Onleihe Hessen.

Nutzer der Stadtbücherei Uslar kommen bald rund um die Uhr an neuen Lesestoff – per Internet. Mitte Januar soll die Onleihe digitaler Medien starten.

Uslar - Die Stadtbücherei Uslar hat sich dem Verbund Onleihe Niedersachsen angeschlossen, berichtet Dirk Rackwitz als Leiter der Uslarer Kultusverwaltung in einer Pressemitteilung. Zu dem Verbund gehören mittlerweile 146 Bibliotheken, die ihren Nutzern gemeinsam elektronische Medien anbieten.

Alle angemeldeten Leser und Leserinnen der Uslarer Stadtbücherei sollen ab voraussichtlich Mitte Januar auf die Onleihe zugreifen und so E-Medien rund um die Uhr und mobil von zu Hause oder unterwegs entleihen können.

Benötigt werde dafür ein Internetzugang, ein Endgerät wie zum Beispiel ein Tablet, ein PC, Smartphone oder E-Reader (bis auf Kindle) sowie ein Büchereiausweis, heißt es aus der Stadtbücherei.

Ein E-Reader (Lesegerät für elektronisch gespeicherte Buchinhalte) kann auch probeweise in der Stadtbücherei ausgeliehen werden. Der neue Service ist für die Büchereikunden kostenlos.

Auch Mahngebühren wird es bei der Onleihe nicht geben. Denn die Rückgabe entfällt, weil sich die Datei nach Ablauf der Frist einfach nicht mehr öffnen lässt.

Die Auswahl an digitalem Lesestoff ist riesig: Im Bestand der Onleihe Niedersachsen sind momentan mehr als 29 985 Titel mit 162 154 Exemplaren von aktuellen Krimis und Liebesromanen über Kinder- und Jugendbücher bis hin zu Magazinen. Dazu kommt Sachliteratur wie zum Beispiel Reiseführer und Kochbücher.

Im Gegensatz zur Stadtbücherei mit begrenzten Öffnungszeiten (derzeit geschlossen, aber Lieferservice, siehe Hintergrund) ist die Onleihe jederzeit und überall verfügbar. Bei Tag und bei Nacht, von daheim oder unterwegs können Leser flexibel an neuen Lesestoff gelangen. Laut Stadtverwaltung wurde das Projekt vom Deutschen Bibliotheksverband, der Stiftung der Kreis-Sparkasse Northeim und der Kultur- und Denkmalstiftung des Landkreises Northeim unterstützt.

Mehr Infos unter onleihe-niedersachsen.de oder stadtbuecherei@uslar.de

Lieferservice bleibt

Der Lieferservice von Büchern und Hörbüchern bleibt weiterhin bestehen. Leser der Stadtbücherei Uslar können per E-Mail eine Wunschliste mit Titeln oder Autoren schicken. Die Mitarbeiter stellen dann eine Lieferung zusammen und bringen sie nach telefonischer Absprache vor die Haustür. Wer den Service nutzen will, schreibt seine Bestellung mit Angabe seines Namens, Adresse, Telefonnummer und des Buchwunsches an die E-Mail-Adresse stadtdbuecherei@uslar.de. Für Rückgaben kann die Rückgabebox vor der Stadtbücherei am Haus Graftstraße 1 genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.