Literarische Schnitzeljagd durch Uslarer Altstadt

Survival-Experte und Aktivist für Menschenrechte: Rüdiger Nehberg, im Mai 80 Jahre alt geworden, liest beim Literaturfest in Uslar. Foto:  dpa

Uslar. Beim zehnten Literaturfest Niedersachsen ist Uslar zum zweitenmal hintereinander dabei.

Die Organisatoren laden für Sonntag, 20. September, zu einem literarischen Abenteuer-Parcours durch die Altstadt ein. Er endet mit einer Lesung mit dem bekannten Überlebenskünstler Rüdiger Nehberg.

Das Literaturfest wird von der VGH-Stiftung mit den VGH-Regionaldirektionen und Mitveranstaltern vor Ort veranstaltet. In Uslar sitzen der Literatur- und Kunstkreis (LuK) und die Stadt Uslar mit im Boot. Für Justus Pahlow, Vorsitzender des LuK, ist es eine Auszeichnung, bei dem Festival dabei zu sein.

Autoren und Schauspieler

Das diesjährige Thema lautet vom 9. bis 27. September „Abenteuer“. Auf dem Programm stehen 24 Veranstaltungen. Neben zahlreichen renommierten Sprechern und Schauspielern sind bekannte Autoren wie Raoul Schrott, Tina Uebel, Kristof Magnusson und Helge Timmerberg mit von der Partie.

In Uslar ist „Sir Vival“, wie der Überlebenskünstler Nehberg genannt wird, der Höhepunkt der Veranstaltung, die um 16 Uhr vom Rathaus mit einer Art literarischer Schnitzeljagd beginnt. Bei der Spurensuche quer durch Uslar sind Stationen zu finden, an denen Schauspielstudenten und vom Literatur- und Kunstkreis Uslar Irene Bronder und Ralf Jasper aus ausgesuchten Büchern vorlesen.

Am Ziel der Tour berichtet Rüdiger Nehberg von seinen waghalsigen Erlebnissen und abenteuerlichen Expeditionen rund um die Welt. Er war bereits früher schon zu Lesungen im Solling zu Gast. (fsd)

Karten für die Veranstaltung gibt es im Vorverkauf für zwölf Euro (ermäßigt zehn Euro) in der Touristik-Information Uslar im Alten Rathaus, Lange Straße 1, Tel. 05571-307220.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.