Mädchen laufen nach Hause

Mann spricht Grundschülerinnen in Uslar an und wird schnell ermittelt

Symbolbild mit Blaulicht der Polizei und einem Polizeibeamten.
+
Symbolbild: Blaulicht.

Die Polizei in Uslar hat am Montag einen Mann ermittelt, der zwei Grundschülerinnen auf dem Nachhauseweg angesprochen und sie aufgefordert hatte, stehen zu bleiben.

Uslar - Die Grundschülerinnen, die am Montag in Uslar von einem Mann angesprochen wurden, folgten seiner Aufforderung aber nicht, sondern liefen nach Hause. Sie berichteten von dem Fall und gaben eine so gute Personenbeschreibung ab, die zu dem schnellen Ermittlungserfolg führte.

Die Polizei berichtet, dass sie um 14.30 Uhr über den Vorfall fernmündlich informiert wurde. Demnach hatte der Mann den beiden Schülerinnen der Grundschule Uslar, die sich auf dem Weg von der Schule nach Haus befanden, zu Essen und zu Trinken angeboten und gesagt, sie sollen stehen bleiben. Die Mädchen liefen daraufhin nach Hause, so die Polizei, und berichteten von dem Vorfall.

Aufgrund der guten Beschreibung gelang es der Polizei eigenen Angaben zufolge sehr schnell, den 40-jährigen Mann zu ermitteln, aufzusuchen und zweifelsfrei zu identifizieren, heißt es. Nach seiner Anhörung auf dem Polizeikommissariat erfolgte abschließend noch eine sogenannte Gefährderansprache: Der Mann wurde aufgefordert, solche Aktionen zu unterlassen. Andernfalls wurden ihm die Konsequenzen aufgezeigt.

Die Polizei schildert, dass der schnelle Ermittlungserfolg möglich war, weil sich die beiden Mädchen unmittelbar ihren Eltern anvertrauten und diese im Anschluss sofort die Polizei benachrichtigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.