Nach Stadtfest zwei Baustellen in Uslars Innenstadt

Uslar. Gleich zwei Baustellen wird es nach dem Pekermarkt in der Uslarer Innenstadt geben.

An der Forstgasse werden für das Ärztehaus die Parkplätze umgebaut, um mehr Parkraum zu bekommen. In der Fußgängerzone soll die Absenkung der Langen Straße vor der Kreissparkasse und der HNA-Geschäftsstelle behoben werden, bevor die Fußgängerzone für den Straßenverkehr geöffnet wird.

Die Erweiterung der Parkpflächen an der Forstgasse soll fünf Wochen dauern, teilt die Stadtverwaltung mit. Den Auftrag hat die hiesige Firma Menneke erhalten. Die Finanzierung erfolgt über die Stadtsanierung.

Mehr Parkplätze 

Vorgesehen ist, dass die Parkplätze an der Forstgasse gegenüber dem Ärztehaus nicht mehr längs, sondern schräg angelegt werden und somit mehr Plätze entstehen können.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass es im Zuge der Baumaßnahme im Bereich der Forstgasse zu Beeinträchtigungen kommen werde. Und: Die Parkplätze hinter dem ehemaligen Kino werden teilweise als Materiallagerplatz durch die Baufirma genutzt. Das bedeutet, dass während der Bauzeit zahlreiche Parkplätze nicht zur Verfügung stehen und Innenstadt- und Ärztehaus-Besucher auf andere Parkplätze ausweichen müssen.

Parallel zur Baustelle Forstgasse wird auch in der Langen Straße gebaut. Die Absenkung vor der Kreissparkasse und der HNA-Geschäftsstelle soll saniert werden, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Die Absackung habe sich aufgrund des geringen Straßengefälles gebildet, berichtet Volker Mäder vom Bauamt. Die Folge: Bei Regen bildet sich dort eine riesige Pfütze.

Den Schaden will die Stadt vor der geplanten Öffnung der Langen Straße für den Kfz-Verkehr beseitigen. Dafür müsse der Natursteinbelag der Straße im Schadensbereich und darüber hinaus bis zur nächstfolgenden Entwässerungseinrichtung auf der gesamten Breite aufgenommen werden, heißt es zur Vorgehensweise.

Die Arbeiten, ebenfalls an die Firma Menneke vergeben, beginnen laut Stadtverwaltung am Montag, 14. September. Die Fertigstellung soll bis zum 1. Oktober erfolgen.

Vollsperrung

Während dieser Zeit ist die Fahrbahn im Baustellenbereich voll gesperrt, das heißt die Lange Straße ist aufgrund der Baustelle eine Sackgasse. An den beiden betroffenen Land-Markttagen, jeweils freitags, soll die Baustelle ruhen. Die Anlieger der Langen Straße sind aufgerufen, die Lieferanten über die Verkehrseinschränkungen zu informieren. Über die Kosten für die Reparaturmaßnahmen wollte die Stadt zuletzt noch keine Angaben machen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.