Geänderte Verkehrsführung 

Der neue Kreisel an der Wiesenstraße in Uslar ist fertig

+
Ab Montag befahrbar: An der Fertigstellung des neuen Kreisels im Einmündungsbereich Wiesenstraße/Mühlenstraße in Uslar wird mit Hochdruck gearbeitet. Ab Anfang der neuen Woche ist der Abschnitt – bis auf die Asphalt-Feinschicht – abgeschlossen.

Uslar. An der Wiesenstraße in Uslar beginnt am Montag die nächste Bauphase. Das kündigte der Landkreis Northeim als Bauherr für das in der Kernstadt derzeit größte Straßenbauprojekt an.

Mit der laut Landkreis planmäßigen Fertigstellung des Kreisels an der Mühlenstraße ist die für den innerstädtischen Verkehr wichtige Verkehrsader Mühlenstraße ab Montag wieder in beiden Richtungen befahrbar.

Darüber hinaus werde die Wiesenstraße zwischen der Einmündung Alleestraße/Wiesenstraße und der ersten Zufahrt zum Lidl-Markt wieder befahrbar sein. Der Landkreis kündigt an, dass am Montag, 4. Dezember, die Freigabe des Streckenabschnittes – zunächst bis Ende April 2018 – erfolge.

Bei der neuen Bauphase handele es sich um den Streckenabschnitt zwischen der ersten Zufahrt des Lidl-Marktes und dem Dänischen Bettenlager. Der Bereich zwischen dem Dänischen Bettenlager und dem Kreisverkehr Auschnippe (B 241) war bereits in der ersten Bauphase bis auf die technisch bedingt noch fehlende Verschleißschicht fertiggestellt worden.

Bis 22. Dezember bis Beckmann

Bis zum 22. Dezember, so teilt der Landkreis mit, soll die Wiesenstraße im Bereich des Hagebaumarkts und der Bäckerei Beckmann ausgebaut werden. Begonnen wird bei der ersten Zufahrt des Lidl-Marktes. In diesen drei Wochen können der Baumarkt und die Bäckerei lediglich über die Zufahrten der Supermärkte Aldi und Rewe angefahren werden.

Anfang Januar soll dann der Ausbau vom Zufahrtsende zur Bäckerei Beckmann in Richtung Dänisches Bettenlager fortgesetzt werden. Dabei wird zunächst die Regenwasserkanalisation mit Anbindung der Hausanschlüsse errichtet, zusätzlich werden die Anschlussleitungen für die Oberflächenentwässerung der späteren Fahrbahn hergestellt. Mit etwas Vorlauf für den Kanalbau folgen die Gehweg- und Gossenanlagen sowie die Stabilisierung des Untergrundes für den späteren Fahrbahnaufbau, berichtet der Landkreis zum geplanten Vorgehen.

Im Laufe der Umsetzung dieser Bauphase, heißt es, müssen die Zufahrten zum Rewe- und Aldi-Markt zeitweilig geschlossen werden. Sobald der genaue Zeitpunkt abzusehen ist, will der Landkreis Anlieger und Presse darüber informieren. Der Meinteweg aus Richtung Kreisel (Auschnippe) kommend, könne weiterhin nur als Einbahnstraße genutzt werden.

Unterbrechung wegen Wetter

Aufgrund der winterlichen Witterungsbedingungen ist von mehrtägigen Unterbrechungen der Bauarbeiten auszugehen. Die Bauzeit wird daher auf vier bis fünf Monate geschätzt, sodass die Arbeiten im neuen Abschnitt voraussichtlich bis April 2018 andauern werden. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.