Osterfreuergruppe

Neues Heim am Osterfeuerplatz in Allershausen

Osterfeuergruppe mit neuem Zuhause: Zur Einweihung der stabilen Holzhütte begrüßte Lars Schwanitz (Mitte) von der Osterfeuergruppe auch Bürgermeister Torsten Bauer (links) und als Vertreter der Sponsoren Florian Gülke, Thomas Becker und Markus Beckmann. Um mit der Gruppe anzustoßen und eine Bratwurst oder ein Steak zu essen, waren etliche Allershäuser gekommen. Foto: Gudrun Porath

Allershausen – Seit August 2018 haben sie an der Hütte gebaut – jetzt ist sie kurz vor dem Osterfeuer endlich fertig geworden. Auf rund 20 Quadratmetern hat die Osterfeuergruppe Allershausen ein neues Zuhause direkt am Osterfeuerplatz gefunden.

Vorsitzendem Lars Schwanitz ist die Erleichterung anzusehen. In den letzten Wochen hat er mit ein paar Helfern jede freie Minute in die Fertigstellung gesteckt.

Zwar läuft hinter dem doppelwandigen Holzhaus mit Abstellraum und großem Flachdach noch der Generator, weil es noch keine Stromleitung gibt, aber drinnen ist es halbwegs warm und trocken. Schwanitz erinnerte an den Bauwagen und den alten Wohnwagen, der bislang als Unterschlupf diente. Mit der neuen festen Hütte habe man jetzt einen Treffpunkt für das Vereinsleben auch über das Osterfeuer hinaus.

Dass das Vorhaben so umgesetzt werden konnte, sei zahlreichen Sponsoren zu verdanken, so Schwanitz in seiner kurzen Ansprache, die sowohl finanziell, vor allem aber auch mit Material, Werkzeug und fachkundiger Hilfe die Gruppe unterstützten. So habe die Berthold Ilse GmbH das Rahmenwerk der Holzhütte als Projekt für die Auszubildenden aufgebaut und die Firma Heese Bedachungen Material und einen Mitarbeiter zur Verfügung gestellt, der bei den Dacharbeiten geholfen habe. Das habe viel Zeit gespart.

Außerdem unterstützte ein weiteres knappes Dutzend lokaler Unternehmen das Projekt. Schwanitz bedankte sich auch bei der Pächtergemeinschaft Stahlmann/Ellermeyer, die der Gruppe das Grundstück zur Verfügung gestellt habe.

So viel Engagement lobte auch Bürgermeister Torsten Bauer, der ebenso mit einem Geschenk gekommen war wie Ortsbürgermeister Reinhard Möller, der für alle Allershäuser Vereine gratulierte. Möller betonte die Bedeutung der Osterfeuergruppe für den Ort. Das früher kleine Osterfeuer habe mittlerweile Volksfestcharakter, das sei gut für das ganze Dorf.

Das Engagement der Osterfeuergruppe helfe dabei, junge Menschen zu integrieren und an die Region zu binden.  zyp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.