Feuerwerk als Höhepunkt

Feierlaune auf der Uslarer Pekermeile - Tausende Besucher

+
Buntes Treiben: Am Sonntag war die Uslarer Innenstadt zum Pekermarkt noch besser gefüllt, als am Tag zuvor. Das Angebot und das gute Wetter lockten die Besucher aus der Region an.

Uslar. Am Sonntag nutzten nach Schätzung von Pekermarkt-Chef Sven Bolko Heck gut 20.000 Besucher aus der Region und darüber hinaus das gute Wetter für einen Bummel über die Uslarer Pekermarkt-Meile.

Am Samstag seien es wohl eher 15.000 gewesen, meint Heck. Besonders am Abend sei es am Samstag aber zum Bühnenprogramm gemütlich voll auf dem Graftplatz geworden, wo die einzige Bühne stand. Für gute Laune sorgte beim Markt aber nicht nur Susi aus der Platte, die den Pekermarkt am Samstag mit eröffnete und auch das Musikprogramm auf der Graft moderierte, sondern auch die Spielmannszüge, die durch die Straßen zogen, die Bands und auch die Straßenkünstler mit ihrem bunten Musikangebot.

Interessiert wurde an Flohmarktständen gestöbert und auch bei den Händlerständen mit Textilien und Lederwaren gab es gute Umsätze. Höhepunkt am Samstag war ein Höhenfeuerwerk, das im Schlosspark gezündet wurde.

Zahlreiche Schaulustige verfolgten am Sonntag den Fassbieranstich mit Uslars Bürgermeister Torsten Bauer, der das abwechslungsreiche Programm lobte. Buden und Stände, Mitmachaktionen wie Trampolin und Karussell für Kinder sowie etliche offene Geschäfte in der Innenstadt hätten einmal mehr für ein gutes Pekermarkt-Angebot gesorgt, sagte Bauer am Rande des Fassbieranstichs.

„Ich bin sehr, sehr zufrieden“, hieß es von Heck am frühen Sonntagabend. Musikalisch habe man den Geschmack des Uslarer Publikums getroffen und die „bereichernden Aktionen“ von gut 20 Uslarer Geschäftsleuten haben „für ein schönes Zusammenspiel gesorgt“, lobte Heck. Er habe viel Freude in den Gesichtern der Besucher gesehen und dankte der Stadtverwaltung, die ihn und alle Marktbeschicker unterstützt habe.

An vier Stationen versorgten sich die Besucher mit dem Pekeressen, zu dem neben frischem Mett mit Zwiebeln und Gurken noch Pekerkartoffeln gehören. Ins Mittelalter konnte man in einem kleinen Zeltrund am Forstgarten eintauchen und auch beim Abschlusskonzert mit der Uslarer Band Rescuer wurde noch einmal kräftig gefeiert. 

Pekermarkt in Uslar 2018

Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz
Pekermarkt in Uslar 2018
Pekermarkt in Uslar 2018 © Jürgen Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.