Polizei Uslar sucht weiter nach Besitzern von sichergestellten Geräten

Motorsense: Ist das Gerät irgendjemand zuzuordnen?

Uslar. Die Polizei in Uslar sucht weiter nach den Eigentümern von Geräten, die vermutlich aus Einbrüchen stammen.

Nach der ersten Berichterstattung hatten sich zwei Bestohlene gemeldet, die ihr Diebesgut in der Zeitung wiedererkannt hatten.

Wir haben Fotos der Geräte bereitgestellt. Die Polizei hofft, mehr über die Geräte zu erfahren und die Eigentümer zu finden. Die Geräte sind seit Anfang 2015 im Bereich Uslar und im nordhessischen Nachbarbereich vermutlich gestohlen worden. Ermittelt wird gegen einen 51-jährigen Mann aus einem Uslarer Ortsteil. Konkret handelt es sich um folgende Geräte:

• Stromgenerator der Marke Lux Tools, Typ G3500,

• Werkzeugkasten der Marke Würth, Master System,

• orangefarbene Motorsense Marke Stihl, Modell FS45,

• Motorsense Marke Gardenstar, Modell GST3100,

• Autoradios der Marke JVC,

• Deluxe Mini Kompressor,

• Motorsägen-Gehäuse der Marke Grizzly (ohne Schwert).

Sichergestellte Objekte der Polizei in Uslar

Wer Hinweise geben kann, meldet sich unter Tel. 05571-926000 bei der Polizei in Uslar. Personen, die ihre Geräte wiedererkennen, sollten möglichst einen Eigentumsnachweis wie Kaufbeleg oder Foto erbringen können. (fsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.