Premiere am Freitag: Krammarkt in Uslar war vormittags noch gut besucht

Uslar. Erstmals gab es am Freitag in Uslar parallel zum wöchentlichen Landmarkt auf der Langen Straße einen Krammarkt auf dem Graftplatz.

Vormittags war der Krammarkt laut Jeanette Clément von der Stadtverwaltung gut besucht, nachmittags war es „sehr ruhig“, sagte sie auf Anfrage der Sollinger Allgemeine.

Von ihr befragte Krammarkt-Beschicker hätten gesagt, dass der Montag offenbar doch besser für den Jahrmarkt auf dem Graftplatz geeignet sei. Weil bei diesen Terminen jedoch einige Händler weggefallen seien, habe man die Kombination einmal ausprobieren wollen, so Clément weiter. Einige Händler brachen ihre Stände wegen des geringen Besucherinteresses bereits zur Mittagszeit ab, als auch die Beschicker des Landmarktes abrückten.

Den nächsten Krammarkt soll es laut Clément am Montag, 5. Oktober, geben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.