Zweibett-Ensemble wird direkt um eine Sollingbuche gebaut

Schlummerzeit im Nest: Baumhaushotel Solling eröffnet neunte Wipfelstube

+
Grafische Darstellung des neuen Baumhauses: Das Baumhaus-Modell Kobel schmiegt sich komplett um den Buchenstamm herum und sorgt so für sicher unerwartete schwingende Sinneswahrnehmungen kurz unter dem Blätterdach des Sollingbaumes.  

Schönhagen. Die Erfolgsgeschichte des Baumhaushotels Solling im Erlebniswald bei Schönhagen geht weiter: Die Anlage soll um ein neuntes Baumhaus erweitert werden.

Das Zweibett-Ensemble soll erstmals direkt um eine Sollingbuche herum errichtet werden, Kobel (wie das Nest des Eichhörnchens) heißen und am Sonntag, 9. April, anlässlich des Waldmarkts zum Saisonstart im Erlebniswald vorgestellt werden.

Das neunte Baumhaus soll – wie schon die anderen – wieder ein unverwechselbares und gut in die Umgebung passendes Unikat werden, sagt Geschäftsführer Stefan Brill von der Baumhaushotel Solling GmbH. Komplett um die Buche herum errichtet, schwebt und schwingt das kleine Häuschen mit dem Stamm des Baumes mit. Das soll ein Baumhaus-Erlebnis für alle Sinne werden. Auf Knopfdruck soll der Hotel-Baum später in frei wählbaren Farben angestrahlt werden und so auch optisch zum Blickfang werden.

Die Brüder Stefan und Jörg Brill sowie Detlef Reimelt errichteten im Jahr 2008 das erste Baumhaushotel Niedersachsens und trafen mit ihrer Idee voll ins Schwarze. Die Nachfrage war von Anfang an groß. Zunächst begann das Projekt mit den ungewöhnlichen Hotelzimmern in Baumwipfelhöhe mit vier Baumhaus-Modellen.

Nach und nach kamen weitere Häuser dazu, teils über Wackelbrücken, teils über Treppen zu erreichen. Die meisten Häuser bieten Familien mit bis zu sechs Personen Platz. Oft kommen aber auch Pärchen, heißt es von Stefan Brill. Übernachtungen im Baumhaus seien etwa als Hochzeitsgeschenk sehr beliebt.

Die Unterkünfte zwischen den Bäumen sind nicht nur in der warmen Jahreszeit ein beliebtes Reiseziel. Durch die Ausstattung mit speziellen Heizungen können die Lärchenholz-Baumhäuser auch im Winter wohlig warm beheizt werden. Durchschnittlich würden die ungewöhnlichen Wohnungen laut Brill zwei bis drei Tage gebucht.

Vor rund drei Jahren wurde das Baumhaushotel-Areal um einen mobilen Duschwagen erweitert, kurz zuvor ein größerer Konferenzwagen als Gruppenraum in Betrieb genommen.

Grund für die erneute Investition im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich seien die guten Buchungszahlen. Vergangenes Jahr gab es laut Stefan Brill rund 6000 Übernachtungen im Baumhaushotel Solling.

Laut Bebauungsplan kann die GmbH noch ein weiteres Haus auf dem Gelände errichten. Dafür gibt es aber noch keine konkreten Pläne.

Demnächst soll das Projektgebiet mit einer Löschwasserleitung für den Brandschutz ausgestattet werden, sagte Geschäftsführer Brill. Neben ihm sind sieben Mitarbeiter in dem Unternehmen beschäftigt.

Während der Vorstellung des neuen Baumhauses Kobel am 9. April beim Waldmarkt sind von 11 bis 17 Uhr auch alle anderen Wipfelstuben zu besichtigen, dazu gibt es Informationen aus erster Hand. (jde)

Infos und Kontakt: Telefon 05571-919305; Internet: www.baumhaushotel-solling.de; Tourismus-Zentrum des Vereins Solling-Vogler-Region (SVR) im Weserbergland, Telefon 05536-960970; Internet: www.solling-vogler-region.de

Lesen Sie dazu auch:

Bauwagen mit Komfort fürs Baumhaus-Hotel

Erfolgsgeschichte hält an: Baumhaushotel mit Konferenzwagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.