Erlöse gehen an die Jugendarbeit

Stickerhefte mit lokalen Sportlern: Packt Uslar das Sammelfieber?

Startschuss mit Foto-Montage: Matthias Idahl (links), Chef der JSG Uslar/Solling, ist nachträglich ins Bild gehoben worden, und das Plakat oben links gibt es in der Form auch noch nicht, soll aber schon mal für die Stickeralbum-Aktion werben. Neben Idahl stehen von links) Wilfried Fischer (HSG Schoningen/Uslar/Wiensen), Rolf Eckhardt, Dirk Meyer (SG Schoningen/Bollensen), Jan Kaiser (Rewe), Karl Voges (TSV Bollensen), Frank Leßner-Schminke und Mike Matz (SC Schoningen) sowie SC-Chef Jörg Grabowsky. Foto: privat/nh

Uslar. Wer kennt sie nicht, die Sammelhefte, die es zur Fußballweltmeisterschaft gibt und für die man im Supermarkt nach dem Einkauf Bilder der Stars zum Einkleben bekommt.

In der Folge finden sogar Tauschbörsen statt. Denn unter Kindern ist das ein Muss. In Uslar soll es im Rewe ab September wieder Sammelhefte geben, diesmal aber für Bilder mit hiesigen Sportlern.

Die Idee stammt von Uslars Rewe-Chef Jan Kaiser und Jörg Grabowsky, Vorsitzender des SC Schoningen. Grund ist, dass das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und für Fußball, Handball und Tennis geworben wird. „Gerade wenn es schwieriger wird, junge Menschen für den Mannschaftssport zu gewinnen, brauchen wir eben neue Ideen“, sagt Jörg Grabowsky zur Entstehungsgeschichte.

Beteiligt sind die Jugendfußball-Spielgemeinschaft Uslar/Solling, die Fußall-Spielgemeinschaft SG Schoningen/Bollensen, die Handballspielgemeinschaft Schoningen/Uslar/Wiensen und die Tennisabteilung des SC Schoningen.

Um das Stickeralbum kümmert sich der Rewe-Chef. Jan Kaiser lässt alle Sportler von einem Profi fotografieren. Daraus entwickelt dann eine Berliner Firma das Stickeralbum.

Kaiser und Grabowsky kündigen an, dass die aufwändigen Planungsarbeiten, Genehmigungen und Fototermine im Juli beginnen und noch vor den Sommerferien abgeschlossen sein sollen. Verteilt werden die Sticker zum Saisonbeginn im September.

Alle Erlöse für Jugendarbeit

Und: „Alle Erlöse aus der Aktion sind für die Jugendarbeit der Spielgemeinschaften bestimmt“, sagt Jörg Grabowsky und fügt hinzu, dass Sponsoren sehr willkommen sind. Wer die Aktion unterstützen will, sucht Kontakt über das Internet: www.sc-schoningen.de.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.