Wohngebiet Kleines Feld

Stadt Uslar mahnt: Parkverbote im Kleinen Feld befolgen

Uslar. Am Anfang einer großen Straßenbaustelle ist es vor allem für die Verkehrsteilnehmer gewöhnungsbedürftig. So auch für das Neuausbau-Projekt Wilhelm-Raabe-Straße und Teile der Vahler Twetje in Uslar.

Hier spielt das Feuerwehrhaus eine zentrale Rolle. An erster Stelle steht, dass die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr nicht beeinflusst werden darf.

Der gewöhnliche Weg für die Feuerwehr über die Wilhelm-Raabe-Straße auf den Wolfhagen/B 214 und von dort weiter zum Einsatzort steht nicht zur Verfügung. Die Wilhelm-Raabe-Straße wird komplett erneuert – nebst Kanälen und Versorgungsleitung und ist voll gesperrt.

Die Feuerwehr rückt deshalb für längere Zeit über Vahler Twetje, Arndtstraße und Stiftstraße aus und ein. Dort sind wegen der geringen Breite der Straßen Halteverbote aufgestellt, damit die Feuerwehr im Ernstfall durchkommt.

Zudem ist der Parkplatz gegenüber dem Feuerwehrhaus bis auf Weiteres nur für Einsatzkräfte zugelassen, weil sie die Stellplätze hinter dem Feuerwehrhaus nicht nutzen können. Der Parkraum ist aber in den ersten Tagen seit Baubeginn weiterhin von normalen Verkehrsteilnehmern benutzt worden.

Das Ordnungsamt der Stadt bittet, das zu unterlassen. Die Einsatzkräfte haben Parkausweise erhalten, die sichtbar ins Auto gelegt werden.

Und wie es so ist, bei großen Baustellen, hat eine ältere Autofahrerin an einem der ersten Tage der neuen Baustelle gar nicht mehr weiter gewusst und hat ihren Wagen einfach direkt vorm Feuerwehrhaus abgestellt, berichtet die Stadtverwaltung mit dem Hinweis: Das geht gar nicht.

Die Uslarer Stadtverwaltung ruft deshalb auf, sich im Bereich Kleines Feld besonders auf die geänderte Situation einzustellen und die Schilder zu beachten. Darüber ist auch der Landkreis Northeim informiert, der in Uslar den ruhenden Verkehr kontrolliert: Wer sich also nicht an die vorübergehenden Regeln hält, muss mit Knöllchen rechnen.

An die Anwohner im Bereich der Baustelle und im Kleinen Feld richtet sich die Stadt mit dem Aufruf, ihre Fahrzeuge entweder auf dem Parkplatz an der katholischen Kirche abzustellen oder auf privaten Grund.

Baustellenbedingt sind die Vahler Twetje und die Straße Zum Kleinen Feld von der Arndtstraße her Sackgassen und so ausgeschildert.

Die Baustelle Wilhelm-Raabe-Straße ist in mehrere Abschnitte unterteilt und dauert bis voraussichtlich Frühjahr 2021.

Für den Neuausbau mit Kanälen, Versorgungsleitungen und Straße sind knapp 600 000 Euro kalkuliert. Beteiligt an dem Projekt sind Stadt Uslar, Stadtwerke GmbH und der Abwasserbetrieb der Stadt.  fsd

Rubriklistenbild: © Frank Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.