Alle Personen in Schulen

Stadtelternrat Uslar sieht sich in Forderung nach täglichen Tests bestätigt

Rainer Fiedler, Vorsitzender Stadtelternrat Uslar.
+
Rainer Fiedler, Vorsitzender Stadtelternrat Uslar.

Uslar/Volpriehausen – Der Stadtelternrat sieht sich durch die aktuellen Ereignisse mit einem Corona-Verdachtsfall in der Lehrerschaft der Grundschule Volpriehausen in seiner Forderung nach einer täglichen Testung aller Personen in Schulen im Uslarer Land unabhängig vom Impfstatus bestätigt.

Erfreulicherweise haben die Grundschulen Schoningen, Sohlingen/Schönhagen und Volpriehausen auf den Wunsch der Eltern umgehend reagiert und die tägliche Testung auch ohne Erlass des Kultusministers umgesetzt, berichtet Stadtelternratsvorsitzender Rainer Fiedler (Schoningen). Er fügt hinzu: „Wie wichtig diese Testungen auch beim geimpften Lehrerpersonal sind, zeigt der aktuelle Fall in der Rehbachschule in Volpriehausen.“

Insbesondere bei den unter 12-Jährigen, für die es derzeit keinen Impfschutz gibt, so der Stadtelternratsvorsitzende, bietet die tägliche Testung die Möglichkeit, Infektionen schnellstmöglich zu erkennen und damit die Infektionsketten frühzeitig zu durchbrechen und größere Ausbrüche bestmöglich zu verhindern.

Im aktuellen Ministerbrief aus Hannover an die Schulen würden für den Infektionsschutz zwar noch stärkere Regeln aufgestellt, mit denen vor allem Eltern aus der Schule ferngehalten würden. Es greife aber erst, wenn bereits Infektionen in der Schule festgestellt worden seien. Aus Sicht der Eltern müsse aber ein Testkonzept genau dieses versuchen zu verhindern.

Fiedler: „Wir als Stadtelternrat appellieren erneut an alle Schulen, auch ohne klare Weisung aus Hannover bei steigenden Inzidenzen und damit aktivem Infektionsgeschehen ungeachtet des Impfstatus alle Personen in Schulen täglich zu testen.“ Das Kultusministerium wurde vom Stadtelternrat erneut aufgefordert, endlich die Sorge der Eltern aufzunehmen und die Teststrategie anzupassen. (fsd) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.