Wiedereröffnung

Modernisierung: Rewe-Markt Stiftstraße stärkt Uslars Altstadt

Nach viereinhalb Wochen Umbau und Renovierung ist der Rewe-Markt an der Stiftstraße in Uslar wieder eröffnet. Hier informierten sich Stadt und Wirtschaftsvereinigung Region Uslar mit (von links) Klaus Pfahler, Matthias Riemer, Inhaber Jan Kaiser, Torsten Bauer und Wirtschaftsförderin Stefanie Möhlenhoff sowie Stefanie Kurz.
+
Nach viereinhalb Wochen Umbau und Renovierung ist der Rewe-Markt an der Stiftstraße in Uslar wieder eröffnet. Hier informierten sich Stadt und Wirtschaftsvereinigung Region Uslar mit (von links) Klaus Pfahler, Matthias Riemer, Inhaber Jan Kaiser, Torsten Bauer und Wirtschaftsförderin Stefanie Möhlenhoff sowie Stefanie Kurz.

Der Rewe-Markt an der Stiftstraße in Uslar hat wieder geöffnet.

Uslar - Viele Neuerungen und mehr regionale Anbieter. So präsentiert sich der Rewe-Markt an der Stiftstraße in Uslar nach viereinhalb Wochen Schließung wegen Umbau und Sanierung. Uslars Rewe-Chef Jan Kaiser freute sich am Mittwoch während der Wiedereröffnung über „eine sehr positive Resonanz bisher“ und auch mehr Kundschaft am ersten Tag.

Die Wiedereröffnung ist der Abschluss der Rundumerneuerung des Einkaufsmarktes, die im Herbst mit Außenarbeiten auf dem Parkplatz und am Gebäude begonnen hatte und mit der Neugestaltung im Inneren in den vergangen Wochen fortgesetzt worden war. Die Gesamtkosten gibt Kaiser mit 1,2 Millionen Euro an.

Erneuert wurden die komplette Kühlanlage (mit CO2-Technik), der Fußboden, die Decke und die Beleuchtung (LED) sowie die Obst- und Gemüseabteilung. Das Sortiment ist erweitert worden. Es gibt mehr regionale Produkte und im Frischebereich eine erhebliche Sortimentserweiterung um rund 1500 Produkte, berichtete Kaiser.

Eine Fleischerei mit Bedientheke gibt es nicht mehr. Allerdings werde vor Ort beispielsweise noch Mett und Fleischsalat frisch abgepackt. Am Ende, wo sich bisher die Fleischereitheke und die TK-Abteilung befanden, ist jetzt eine durchgehende Wand errichtet worden. Insgesamt, so berichtet Kaiser über die Reaktionen der Kunden am ersten Tag, sei der Eindruck entstanden, der Markt sei jetzt größer als vorher.

Jan Kaiser dankte am Mittwoch seinen Mitarbeitern und allen Beteiligten. Er berichtete von besonderen Aufmerksamkeiten wie der von Antje Adolph vom Landcafé im Gasthaus Gollart in Kammerborn, die zwischendurch Torten vorbeibrachte, von der Fleischerei Schafft aus Bodenfelde, die einen Imbiss spendierte, und der Uslarer Brauerei Bergbräu, die einen Gabelstapler bereitstellte, um Kühlaggregate abzuladen.

Der Uslarer Rewe-Chef freute sich ferner, dass sich zur Wiedereröffnung die Stadt mit Bürgermeister Torsten Bauer und Wirtschaftsförderin Stefanie Möhlenhoff gemeinsam mit Vorstandsvertretern der Wirtschaftsvereinigung Region Uslar ein Bild machten. Sie lobten die Modernisierung vor allem als Standortsicherung im Bereich Innenstadt.

Matthias Riemer sagte für die Region Uslar, es sei wichtig, dass es den Rewe an dieser Stelle gibt. Bürgermeister Bauer betonte, dass der Rewe am Standort Stiftstraße ganz wichtig sei für die Nahversorgung und auch als sozialer Treffpunkt. Er dankte Kaiser für das wirtschaftliche Engagement in diesem Teil der Stadt und sprach von einer Stärkung der Altstadt.

Der Rewe-Markt an der Stiftstraße ist montags bis samstags von 7 bis 21 Uhr geöffnet sowie sonntags von 9 bis 12 Uhr. Frank Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.