Entwürfe werden bald vorgestellt

Studierende nehmen Uslarer Freiflächen unter die Lupe

+
Lavespark: Für das Gelände neben St.-Johannis-Kirche und Museum gibt es auch Entwürfe.

Uslar. Der viel zitierte Blick von außen kommt bald auf Uslar zu: Studierende aus Höxter machen Vorschläge für die Neugestaltung von fünf Freiflächen in der Uslarer Innenstadt.

So haben 15 Studentinnen und Studenten des Studiengangs Landschaftsarchitektur an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Standort Höxter, unter der Leitung von Prof. Dirk Slawski in diesem Semester Vorschläge für die Neugestaltung und Aufwertung folgender Flächen gemacht, die in Arbeitsgruppen zu je drei Studierenden bearbeitet werden:

  • Schlossgarten,
  • Lavespark, das ist die Fläche neben der St.-Johannis-Kirche und dem Museum vor dem ehemaligen Krankenhaus,
  • Forstgarten,
  • Neustädter Platz,
  • Martinsbach, und zwar im Bereich des Geländes Albert-Schweitzer-Familienwerk.

Die Beschäftigung mit den Freiflächen erfolgt im Rahmen des Seminars „Angewandte Gestaltung“ im siebten Studiensemester des Studiengangs Landschaftsarchitektur und hat nach Angaben von Prof. Slawski zur Aufgabe, die zukünftigen Landschaftsarchitekten mit unterschiedlichen Situationen des öffentlichen Raums zu konfrontieren. Ziel ist es nach Slawskis Worten, „attraktive Lösungen für möglichst viele Nutzergruppen kombiniert mit moderner Gestaltung zu entwickeln“.

Die Studierenden der Hochschule Westfalen-Lippe, die fünf Freiflächen in Usloar überplanen. Um das ganze Bild zu sehen, klicken Sie oben rechts.

Die Auswahl der Planungsflächen erfolgte zusammen mit der Stadt Uslar und dem Bauamt. Es handelt sich um Flächen, die „auf eine Neugestaltung warten“, sagt Prof. Slawski und fügt hinzu: „Die Studierenden freuen sich, eigene Entwürfe für reale Flächen auch einmal außerhalb der Hochschule zu bearbeiten, was zusätzlich motiviert und anspornt und eine wichtige Erfahrung während des Studiums ist.“ Die öffentliche Präsentation der Entwürfe der Studierenden aus Höxter findet ab Mitte Januar in den Schaufenstern eines Geschäfts der Innenstadt statt.

Dabei geht es darum, die Pläne der Uslarer Bevölkerung zu präsentieren sowie Gespräche über die Ideenkonzepte zu führen. Termine und Details dazu werden noch bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.