Sturm wirft Bäume auf Straße und beschädigt Klettergarten im Solling

Uslar. Sturm Niklas hat im Uslarer Land vor allem am Dienstagnachmittag viel Schaden angerichtet. Er deckte zunächst in Eschershausen und danach in Uslar mehrere Dächer ab.

Zuvor schon war der Uslarer Bauhof den ganzen Tag im Einsatz, um umgestürzte Bäume zu beseitigen.

Aktualisiert um 16.53 Uhr

Menschen kamen bisher nicht zu Schaden. Am schlimmsten traf es die Firma, die das Gelände der früheren Parkettfirma Plessmann übernommen hat: Von einer der vielen Lagerhallen wurden große Teil des neuen Daches heruntergeweht.

Das Leichtmetalldach landete auf der Wiesenstraße. Wie durch ein Wunder wurde kein Verkehrsteilnehmer bnetroffen. Immerhin ist es die vielbefahrendste Straße Uslars.

Sturm wirft Bäume in Uslar und deckt Dächer ab

Kurz zuvor hatte Niklas das Dach eines Wohnhauses und einer Scheune in Echershausen in die Höhe. Der Dachstuhl sank danach zurück, viele Ziegel landeten auf der Straße. Anschließend ging es in der Fußgängerzone in Uslar weiter: Dort wehte der Sturm die Ziegel von mehreren Dächern auf die Lange Straße, die von Splittern übersät war.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.