Vorstand verärgert

Familienzentrum Uslar als Standort für Coronatests nicht berücksichtigt

Christiane Eichmann, Kommunalpolitikerin (UWG) in Uslar und Mitglied im Vorstand des Familienzentrums Uslar.
+
Christiane Eichmann, Kommunalpolitikerin (UWG) in Uslar und Mitglied im Vorstand des Familienzentrums Uslar.

Das Familienzentrum Uslar ist verärgert, dass sein Konzept für ein Corona-Test-Standort abgelehnt wird.

Uslar – Wurde Uslar bei der Verteilung der Corona-Testzentren in Landkreis Northeim vergessen? Diese Frage stellt das Familienzentrum in Uslar und zeigt sich verärgert darüber, dass sein vorgelegtes Konzept mit einem Testzentrum in seinen Räumlichkeiten nach Rücksprache mit dem Landkreis Northeim, dem Stadtrat und dem Uslarer Bürgermeister nicht berücksichtigt.

Wie Martina Stülzebach und Christiane Eichmann vom Vorstand des Familienzentrums berichten, seien in dem Mehrgenerationenhaus schon mehrere Anfragen wegen Corona-Testmöglichkeiten eingegangen. Dabei hätten die Anrufer beklagt, dass es vor Ort keine Möglichkeit für einen Schnelltest gebe.

Daraufhin hat laut Stülzebach und Eichmann das Familienzentrum ein Konzept beim Landkreis Northeim zur Zertifizierung und zeitnahen Umsetzung einer Teststation in Uslar vorgelegt.

Denn zurzeit könnten sich Uslarer nur weit weg in Nörten-Hardenberg, Northeim und in Einbeck testen lassen oder müssten die Landkreisgrenzen überschreiten und in Gieselwerder im Museum eine Teststation aufsuchen.

Die Teststation im Familienzentrum Uslar wäre zentral gelegen und auch über eine Busverbindung gut zu erreichen. Parkplatzmöglichkeiten bestünden im Bereich Neustädter Platz, Lange Straße und Forstgasse.

Martina Stülzebach und Christiane Eichmann berichten, dass sich das Familienzentrum schon seit ein paar Wochen mit der Möglichkeit zur Testung für Bürger aus Uslar und Umgebung beschäftige.

Unabhängig davon, dass in Uslar ab dem 6. April und in Bodenfelde ab dem 9. April einmal die Woche mobile Test-Teams für kostenlose Corona-Tests kommen sollen, beinhalte das Konzept des Familienzentrums, dass zunächst an drei Tagen pro Woche Testmöglichkeiten angeboten werden sollen und der Zeitrahmen nach Bedarf erweitert werden kann.

Die Schulung des Einsatzteams im Familienzentrum würde von einem autorisierten Arzt vorgenommen, der das bereits landkreisweit anbietet, heißt es. Für den Corona-Test stünde ein Team aus Ehrenamtlichen des Familienzentrums zur Verfügung und könnte auch noch durch andere Uslarer Organisationen, die ihre Bereitschaft bereits erklärt haben, ergänzt werden, berichten die Frauen aus dem Vorstand.

„Da die Infektionszahlen deutlich steigen und die Osterfeiertage bevorstehen, wäre eine zeitnahe Realisierung des Testzentrums in Uslar nach Auffassung des Vorstandes des Familienzentrums Uslar unbedingt erforderlich.“

Ein Test sei nur für zwölf Stunden gültig. Das angekündigte Angebot mit mobilen Testteams einmal die Woche bedeute, dass die Bürger in Uslar bei den vorgegebenen Terminen keine Möglichkeit hätten, ihre Familienbesuche über die Osterfeiertage oder an den Wochenenden durch Tests abzusichern.

Eichmann und Stülzebach: „Das Familienzentrum ist enttäuscht darüber, dass für Uslar in der Coronakrise offenbar keine pragmatische, schnelle und bürgerorientierte Testmöglichkeit realisiert werden soll. Uslar liegt halt hinter dem Berg.“ Frank Schneider

Martina Stülzebach, Uslar, Mitglied im Vorstand im Familienzentrum Uslar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.