Tief Egon sorgte im Uslarer Land kurzzeitig für Schnee und zwei Unfälle

+
Schneepracht im Hochsolling: Auf dem Spann zwischen Donnershagen und Neuem Teich lag der Schnee am Freitagmittag bestimmt 15 Zentimeter hoch.

Uslar. Tief Egon hat im Uslarer Land am Freitagmorgen für heftigen Schneefall gesorgt, der aber nicht lange anhielt. Auf den Straßen kam es zu zwei Unfällen.

Zwischen Bollensen und Gierswalde stießen glättebedingt zwei Autos zusammen, auf dem Spann an der Landesstraße zwischen Eschershausen und Relliehausen rutschte ein Lastwagen in den Graben. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Zu dem Unfall auf der B 241 zwischen Bollensen und Gierswalde kam es laut Polizei am Freitag um 8.50 Uhr, als eine 19-jährige Autofahrerin aus Uslar auf dem Weg in Richtung Gierswalde mit ihrem Wagen einen Lastwagen überholte und beim Wiedereinscheren glättebedingt ins Rutschen kam und mit einem entgegenkommenden Auto zusammenprallte.

Dabei kam es zu erheblichem Schaden in Höhe von 15 000 Euro. Die junge Frau und der Fahrer des anderen Wagens, ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Göttingen, blieben unverletzt. Wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden.

Auf der Landesstraße von Eschershausen hoch zum Spann steckte um kurz vor 7 Uhr ein polnischer Lastwagen fest. Der 37-jährige Fahrer aus Polen war nach Angaben der Polizei mit dem Fahrzeug bei Schneeglätte auf den Seitenstreifen geraten und hatte sich festgefahren. Er benötigte die Hilfe eines Bergungsdienstes, bevor er weiterfahren konnte.

Weitere Unfälle wurden der Polizei bis dahin nicht gemeldet. Trotz der anfangs heftigen Schneefälle blieb die weiße Pracht nur in den Höhenlagen liegen, ansonsten wurde es matschig auf den Straßen.

Die wichtigsten Straßen waren zu diesem Zeitpunkt bereits geräumt. Zur Weser runter in Richtung Bodenfelde ging der Schnee in Regen über.

Auch der zum Teil heftige Wind, den Tief Egon am Vormittag mit sich brachte, legte sich alsbald wieder und richtete bisher keine Schäden im Uslarer Land an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.