Ausfahrt ADAC Hessen-Thüringen

Über 100 Oldtimer passierten Uslars Innenstadt

+

Uslar.  Uslar war Stempelstelle bei der zweite Etappe Weserbergland der Oldtimerfahrt des ADAC Hessen-Thüringen.

Mehr als 100 Oldtimer rollten am Samstagvormittag bis Mittag durch die Innenstadt: Uslar war Stempelstelle auf der zweiten Etappe Weserbergland der 25. ADAC-Oldtimerfahrt Hessen-Thüringen.

 

Die Oldtimer – eine sehr bunte Mischung – hielten in Höhe des Spenneweih-Brunnens vor dem Alten Rathaus und wurde einzeln vorgestellt und zuvor auch einzeln begrüßt durch Uslars Bürgermeister Torsten Bauer und die Sagenfigur Wilder Jäger Hackelberg, dargestellt von Stadtarchivar Dr. Daniel Althaus.

 Vor Ort hatten sich einige Oldtimer-Fans eingefunden und begrüßten unter anderem diese Renault Caravelle. 

Der Automobilclub Uslar(ACU) im ADAC sorgte mit zwölf Mitgliedern für einen reibungslosen Ablauf und bekam ein Sonderlob für die gute Übertragungsanlage der Firma Helmbrecht. So war vor allem für gute Informationen über alle Fahrzeuge gesorgt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.