Unfall in Bodenfelde

Fahrer gerät in Gegenverkehr: Frau bei Frontalzusammenstoß schwer verletzt

Bei einem Unfall in Bodenfelde im Landkreis Northeim wurde eine Frau schwer verletzt. (Symbolbild)
+
Bei einem Unfall in Bodenfelde im Landkreis Northeim wurde eine Frau schwer verletzt. (Symbolbild)

Unfall im Landkreis Northeim: Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw wird eine Frau schwer verletzt.

Bodenfelde - Der schwere Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag in Bodenfelde, wie die Polizei am Sonntag mitteilt. Demnach war ein 24-jähriger Mann aus Barterode (Kreis Adelebsen) mit seinem Transporter auf der Straße Salzkotten in Richtung Kottberg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache ist der 24-Jährige in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten.

Hierbei ist sein Wagen mit dem Pkw einer ihm entgegenkommenden 52-jährigen Frau aus Bodenfelde frontal kollidiert. Die Frau wurde bei dem Unfall scher verletzt. Sie wurde in die Helios Klinik Northeim gebracht.

Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf etwa 20.000 Euro. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (dir)

Erst kürzlich wurden bei einem Unfall im Landkreis Northeim drei Jugendliche verletzt - der Wagen war frontal gegen einen Baum geprallt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.