VfB Uslar setzt die Sanierung fort: Sportplatz ist dieses Jahr dran

+

Uslar. In den letzten 20 Jahren ist nicht so viel geschehen wie im Vorjahr, sagte Vorsitzender Horst Heese über die Aktivitäten des VfB Uslar im vorigen Jahr und schwor die Mitglieder während der Jahrshauptversammlung in der Vereinsgaststätte Artemis sogleich auf die Pläne für 2015 ein.

Geplant ist die Fortsetzung der Sanierung der Sportanlage mit dem diesjährigen Schwerpunkt Spielfeld.

Der VfB hat in erster Linie jede Menge Arbeitskraft investiert, aber auch mehrere tausend Euro. Im Mittelpunkt standen die Sanierung des Sportheims, nachdem mit dem griechischen Restaurant Artemis ein Pächter gefunden wurde, der die Erwartungen mehr als erfüllt, sagte Vorsitzender Heese.

Mitgliederzahl nimmt ab

Zudem hat der Verein sein Tennishaus so hergerichtet, dass dort zukünftig vereinsinterne Veranstaltungen stattfinden können. VfB-Chef Heese appellierte an alle Mitglieder, tatkräftig mitzuhelfen bei den Arbeitseinsätzen in diesem Jahr. Anders sei das nicht zu stemmen. Heese lobte dabei die Sponsoren, die dem VfB helfen.

Nichts geändert hat sich an der Situation mit der Mitgliederzahl. Der Schwund nach der Bereinigung der Mitgliederkartei halte an und ist bei 231 angelangt (2014: 234). Finanziell gesehen setzt der VfB seinen Erfolgskurs fort, so dass die finanzielle Lage entspannt ist. „Wir sind auf einem guten Weg“, sagte Geschäftsführer Karsten Homes.

Sportlich gesehen ist der VfB dagegen ganz unten angekommen: Die Fußballherren spielen in der untersten Klasse. Auch wenn es schwierig wird, den Aufstieg zu schaffen, kameradschaftlich habe sich viel getan, lobte Horst Heese. Aushängeschild, vor allem aus repräsentativer Sicht, sind die Fußballerinnen, die sich durch ihr allgemeines Engagement einen Namen gemacht haben.

Beim VfB ist weiterhin die Ü-40-Fußballmannschaft aktiv, die Tennisabteilung, die Gymnastiksparte und die Traditionself. Nachwuchsmäßig gehört der VfB zur JSG Uslar-Solling. 23 VfB-Kinder spielen in den 15 Mannschaften.

Heese bleibt Vorsitzender

Bei den Wahlen demonstrierte der VfB Geschlossenheit. Die 50 anwesenden Mitglieder wählten Horst Heese wieder für zwei Jahre zum Vereinschef. Danach will er aber aufhören, kündigte Heese an.

Gesucht: Tenniswart

Bestätigt wurden ferner Fußballfachwart Florian Zeike, Jugendwart Uwe Kreike, Gymnastikwartin Erika Nörtemann, Schriftführerin Katrin Hannmann und Sozialwart Reinhard Zeike. Vakant bleibt das Amt des Tenniswarts, für das nach dem Rücktritt von Ralf Homes noch niemand gefunden wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.