Energienetz-Mitte zuständig

Technischer Defekt führte zu Stromausfall im Uslarer Land 

+
Stromausfall am Mittwoch: Rund 4500 Einwohner waren betroffen. 

Durch einen technischen Defekt an einem 20-kV-Mittelspannungskabel kam es am Mittwochabend in einigen Uslarer Ortsteilen sowie Teilen von Bodenfelde, Oberweser und Adelebsen zu einem Stromausfall. 

Das teilt der Netzbetreiber Energie-Netz Mitte auf Anfrage mit. Der Defekt hatte die Unterbrechung der Stromversorgung ab 18.57 Uhr zur Folge und Auswirkungen auf eine zweiten Leitungsabschnitt, der zu der Versorgungsunterbrechung in Teilen von Uslar, Bodenfelde, Oberweser und Adelebsen führter, berichtet die Energie-Netz Mitte. Von der Versorgungsunterbrechung waren rund 4500 Einwohner betroffen, so der netzbetreiber, der zur EAM-Gruppe gehört.

Nach Lokalisierung der Fehlerstelle durch Mitarbeiter des Netzbetreibers konnte die Störung den Angaben zufolge durch umgehend eingeleitete Umschaltungen im Stromnetz behoben werden. 

Spätestens um 19.54 Uhr waren die betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt, heißt es. Das defekte Kabel werde am Donnerstag repariet, so der Netzbetreiber. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.