Polizeieinsatz

Feierwütige verstoßen gegen Corona-Regeln - Polizei muss gleich zweimal hintereinander eingreifen

Symbolbild Polizeiauto
+
In Uslar kam es zu einem Verstoß gegen die Corona-Verordnung. Die Polizei griff ein (Symbolbild).

In Uslar kommt es zu einem Verstoß gegen die Corona-Verordnung. Die Partys der Feiernden mussten zweimal von der Polizei aufgelöst werden.

Uslar – Im Uslarer Land hat die Polizei mehrere Verstöße gegen geltende Corona-Schutzverordnungen festgestellt und geahndet. Am Samstag (30.01.2021) um 2.45 Uhr stellten die Beamten nach einem Hinweis wegen Lärm in einer Wohnung an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Uslar fest, dass drei Personen aus verschiedenen Hausständen feierten. Die Feier wurde aufgelöst und gegen alle Beteiligten ein Verfahren eingeleitet.

Um 04.15 Uhr wurde die Polizei erneut gerufen. Diesmal wurden drei feiernde Personen aus verschiedenen Haushalten auf dem Spielplatz der Grundschule an der Kantstraße angetroffen. Zwei Personen davon waren zuvor bereits bei der Geburtstagsparty dabei. Auch hier wurden die Feierrunde aufgelöst und Verfahren wegen der Verstöße gegen die Corona-Verordnungen eingeleitet.

Uslar: Verstöße gegen Corona-Verordnung - Party am Sonntag (31.01.2021)

Am Sonntag (31.01.2021) um 0.35 Uhr erhielt die Polizei einen Hinweis auf eine Party in einem Haus an der Mühlenstraße in Uslar. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sechs Personen aus unterschiedlichen Haushalten gemeinsam feierten. Den Jugendlichen und Heranwachsenden zwischen 15 und 22 Jahren wurden Platzverweise erteilt. Außerdem wurden gegen alle sechs Beteiligten Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung eingeleitet. Alle Informationen zu Corona in Niedersachsen finden Sie in unserem News-Ticker. (jde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.