Jubiläumsjahr geplant

Uslarer Forum gegen Kinderarmut besteht seit zehn Jahren

Uslar. Das Forum Kinderarmut aus Uslar hat in den zehn Jahren seines Bestehens für viele Schlagzeilen gesorgt und dabei vor allem eins erreicht: dass Betroffenen geholfen wird.

Das bekannteste Projekt heißt „Jeder isst mit“ und sorgt dafür, das bedürftige Kinder in Schulen und Kindergärten regelmäßig Mittagessen bekommen. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens findet nicht nur eine Jubiläumsfeier, sondern ein Jubiläumsjahr statt.

Auftakt ist am Samstag, 10. November, um 19 Uhr in der Sollingschule (Zur Schwarzen Erde) mit einem Fest mit kurzweiligem Programm, regionalen Köstlichkeiten und Livemusik der Uslarer Band Rescuer.

Danach geht es wie folgt weiter:

Dezember: Diakonisches Werk, Evangelische Jugend und St.-Johannis-Kirchengemeinde starten wieder im Rahmen des Uslarer Weihnachtsmarktes die Aktion „Wünsch Dir was“, bei der Bürger sozial-benachteiligten Kindern Wünsche erfüllen.

10. und 17. Januar: Erste-Hilfe-Kurse (kostenlos) für Kinder und Jugendliche im Gemeindehaus.

18. Februar:Puppentheateraufführung „Die Blattwinzlinge“ ab 15 Uhr im Gemeindehaus (Eintritt frei).

4. März:Benefizkonzert des Polizeiorchesters Niedersachsen zugunsten des Forums Kinderarmut in der St.-Johannis-Kirche.

6. April: Kino im Jugendcafé für Kinder (Bahnhofstraße 10).

28. Juli:Die Naturfreunde Uslar laden Kinder zum Backen unter dem Motto „Vom Korn zum Brot“ ein.

August:Schlauchboot-Tour mit der DLRG Bodenfelde auf der Weser, anschließend Grillen.

22. September: Entdeckungstour im Erlebniswald bei Schönhagen für Kinder.

28. Oktober: Abschluss des Jubiläumsjahres mit Diakoniegottesdienst in der St.-Johannis-Kirche unter dem Motto „Jeder isst mit“, anschließend Suppenessen im Gemeindehaus. (fsd) 

Rubriklistenbild: © Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.