SPD im Uslarer Land stellt sich neu auf: Ortsverein wird Abteilung

Ehrungen bei der SPD Ahle/Schwülme: Vorsitzender Harry Erfurt mit (von links) Wilhelm Wedekind, der zweiten Vorsitzenden und Schriftführerin Julia Hellemann, Klaus Hellemann und Dr. Hermann Weinreis, Vorsitzender des SPD-Stadtverbands. Foto: nh

Sohlingen. Der SPD-Ortsverein Südwest hat während seiner Mitgliederversammlung die Weichen für eine neue Organisationsstruktur gestellt.

Zehn Jahre nach der letzten Umstrukturierung wird aus dem Ortsverein Südwest eine Ortsabteilung Ahle/Schwülme. Sie besteht aus den bisherigen Abteilungen Schönhagen, Sohlingen, Wiensen, Schoningen, Verliehausen und Offensen.

Die neue Ortsabteilung soll dann in den noch zu gründenden Ortsverein Uslar/Solling integriert werden. Das berichtet Harry Erfurt als Vorsitzender der neuen Ortsabteilung. Laut Erfurt werde mit der Neuordnung die Organisation wesentlich vereinfacht und gestärkt. Und: Die Sozialdemokraten erhoffen sich nach Erfurts Worten eine intensivere Arbeit in den Kommunen und einen verstärkten Dialog mit den Bürgern.

Grund für die Umstrukturierung ist der anhaltende Mitgliederrückgang bei der SPD. Die neue Ortsabteilung Ahle/Schwülme hat 62 Mitglieder. Die Sozialdemokraten aus dem Ahletal und den südlichen Uslarer Ortsteilen votierten nach einer regen Diskussion einstimmig für die Gründung der neuen Abteilung.

Der neue Vorstand

Den Vorstand der neuen Abteilung bilden neben dem Vorsitzenden Harry Erfurt (Schönhagen) die zweite Vorsitzende und Schriftführerin Julia Hellemann (Sohlingen), Kassierer Reinhard Teuteberg (Schoningen) sowie als Beisitzer Rainer Hinnüber (Schönhagen), Wilhelm Pape-Lange (Wiensen) und Matthias Schön (Offensen).

Auf der Tagesordnung der Zusammenkunft standen außerdem Ehrungen: Wilhelm Wedekind (Sohlingen) wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Klaus Hellemann aus Sohlingen für 40 Jahre. Der Stadtverbandsvorsitzende Dr. Hermann Weinreis nahm die Auszeichnungen vor.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.