Im Uslarer Land stürzte beim Sturm ein Baum auf die Bundesstraße

Uslar. Das Uslarer Land bleibt von Sturmschäden bisher verschont. Wie die Polizei auf Nachfrage berichtet, gab es in ihrem Gebiet erst einen Einsatz, als am Sonntag um 23.50 Uhr an der Bundesstraße B 241 zwischen Kammerborn und Sohlingen ein Baum auf die Fahrbahn fiel.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei Uslar kümmerten sich um den Fall. Andere Auswirkungen des Unwetters mit zum teil heftigen Sturmböen wurden bisher nicht registriert. In Uslar ging am Vormittag ein kurzer Hagelschauer nieder – aber wohl auch ohne Folgen. (fsd)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.