Wiesenhütte

Uslarer Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Feuerwehrleute an der ausgebrannten Wiesenhütte.
+
Die ausgebrannte Wiesenhütte am Mühlenberg.

Ein Anwohner aus einem Uslarer Ortsteil alarmierte am Montagvormittag die Feuerwehr, weil er eine starke Rauchzentwicklung am Mühlenberg am Waldrand unweit der Lunauquelle zwischen Kammerborn und Schönhagen sah.

Schönhagen - Gegen 9 Uhr trafen sechs Feuerwehrleute aus Schönhagen ein und löschten eine teils zerfallene Wiesenhütte mit Wasser aus dem Löschfahrzeug, sagte Uslars Stadtbrandmeister Jörg Jacob vor Ort. Laut Polizei wird gegen den 79-jährigen Eigentümer der Hütte wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Er gab gegenüber den Beamten an, dass er neben der Hütte Trockenes verbrannte, als die Flammen durch einen Windstoß auf den Unterstand übergriffen. Übrig blieb ein Haufen Asche, verkokelte Balken und Reste des Daches. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.