Zwischenbilanz der Stadtjugendpflege

Viel Andrang beim Ferienspaß im Uslarer Land

Uslar. Eine erfreuliche Bilanz zieht Uslars Stadtjugendpfleger Kristian Thiemann nach drei Wochen Sommerferienspaß: Die Angebote werden gut angenommen, es gab nur ganz wenige Absagen, weil kein Interesse bestand.

Weit über ein Drittel – 23 Aktionen – wurden ausgesprochen gut angenommen und sind ausgebucht. Grundsätzlich freut sich der Uslarer Stadtjugendpfleger, dass der Ferienspaß in Uslar in dieser Bandbreite stattfindet und auch gut angenommen wird. Es stecke schließlich viel Vorbereitung dahinter, würdigt der Stadtjugendpfleger den Einsatz aller Beteiligten.

Thiemann hat aber auch noch Verbesserungsvorschläge: Er wünscht sich, dass noch mehr Feriensspaßaktionen in den Uslarer Ortsteilen stattfinden. Problematisch war diesmal die Verteilung Hefte, die nicht so reibungslos verlief wie gewünscht. Nicht alles funktioniere 100-prozentig, wirbt Thiemann um Verständnis. Anregungen und Vorschläge sind erwünscht.

Etablierte Einrichtung

Grundsätzlich aber freut sich Thiemann, dass der Ferienspaß so akzeptiert ist von Eltern, Kinder, Organisatoren und Unterstützern wie Sponsoren und Mithelfern, und das schon seit 30 Jahren. Es sei schon eine Besonderheit, wie der Ferienspaß ankomme und was er für einen Stellenwert habe: „Uslar wäre sonst ein ganzes Stück ärmer, es würde etwas fehlen.“

Sehr beliebt waren bisher der Schwimmkurs mit dem Förderverein Uslarer Badeland, die Fahrt ins Rastiland, die komplett ausgebucht ist (70 Plätzen), und das Reiten beim Ländlichen Reit- und Fahrverein in Wiensen.

Aufgrund der großen Nachfrage hat Bernhard Möller aus Eschershausen diesmal einen dritten Schmiedekurs angeboten. In einer Scheune am Ortsrat schnupperten etliche Kinder in das rustikale Handwerk und schmiedeten Herzen aus Eisen am offenen Feuer.

Lob für die Bandbreite

Stadtjugendpfleger Thiemann lobt in dem Zusammenhang die Bandbreite der Ferienspaßaktionen.

Noch Plätze frei sind derzeit in einigen Angeboten im Juli und im August:

• beim Ausflug am 25. Juli ins Phaeno nach Wolfsburg,

• beim Kelttern am 24. Juli im Tree-Rock Hochseilgarten Silberborn,

• beim Zeichenen lernen am 27. Juli,

• beim Schnupperkurs mit dem Fanfarenzug Herolde Vernawahlshausen am 29. Juli in der Schwülmetalhalle,

• bei der Aktion Rhythmus im Blut am 31. Juli mit der Solling-Blaskapelle Schönhagen,

• beim Modellfliegen am 5. August mit der Modellfluggruppe Uslar (steht nicht im Ferienspaßheft),

• bei der Aktion „Wassergeistern auf der Spur“ und beim Windlichter basteln am 18. Juli. (fsd)

Anmeldungen: Stadtkasse Uslar montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags auch von 14 bis 16 Uhr. Weitere Informationen:Stadtjugendpflege Uslar Tel. 05571-5778.

Rubriklistenbild: © Foto: Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.