Viel Kunst zum Ausprobieren

Arte Events freut sich über viele Besucher im Uslarer Schlosspark

+

Uslar. Mit verstärktem Kinder- und Workshop-Programm startete die dritte Auflage des Uslarer Kunstmarkts vom Verein Arte Events im Schlosspark Freudenthal. Hunderte Besucher erlebten einen Tag mit vielen Aktionen, Kunst und Musik.

„Wir wollen bei Jung und Alt das Interesse an Kunst wecken und Eigeninitiative fördern“, sagte der Uslarer Falk Jacob, der Vorstandsmitglied von Arte Events sowie Geschäftsführer des gemeinnützigen Unternehmens „Bunte Wege“ und des Vereins „Klang Keller“ (beides Kassel) ist.

Bunte Wege ist aus der Jugendarbeit des Vereins Klang Keller entstanden, der sich seit 2009 als gemeinnütziger Verein der Jugend- und Kulturarbeit junger Menschen widmet. Mit zwölf Aktionen, wie beispielsweise einem Jonglage- und einem Graffiti-Workshop, waren die Kasseler präsent. Jacob: „Die Kreativität zu erwecken ist das Ziel.“ Die Kinder sind nach Aussage der Kunstmarkt-Initiatorin und Arte Events-Chefin Gaby Scholz das Wichtigste. Deshalb wurde das Workshopprogramm auch erweitert.

Dank der Förderung durch den Landschaftsverband Südniedersachsen, die Stiftung der Kreis-Sparkasse Northeim und von Uslarer Geschäftsleuten war der Eintritt zum Kunstmarkt frei.

Während sich Nachwuchskünstler im Malen oder Gedichteschreiben übten, gaben sich die Musiker auf der Bühne die Klinke in die Hand. So sangen beispielsweise das Berliner Duo Manuel Henne und Sarah Werner, die Göttinger „African Culture Group“ und die Punk-Rocker „Die Kafkas“ aus Fulda.

Die nächste Aktion von Arte Events ist laut Gaby Scholz, die auch den Uslarer Kulturbahnhof leitet ist, soll die Nacht der Kultur am Samstag, 26. September, sein. Das Herbstprogramnm im Kulturbahnhof startet am 5. September mit Lead Zeppelin. (zsv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.