Hauptsächlich digital

Kulturbahnhof Uslar stellt Programm Online-Ostern 21 vor

Auftakt mit Trommeln: Das Programm Online-Ostern 21 im Kulturbahnhof Uslar beginnt mit Dady King (rechts) und Ibs Sallah.
+
Auftakt mit Trommeln: Das Programm Online-Ostern 21 im Kulturbahnhof Uslar beginnt mit Dady King (rechts) und Ibs Sallah.

Das Team vom Kulturbahnhof Uslar stellt sein Programm „Online-Ostern 21“ vor.

Uslar. Im Mittelpunkt stehen im Kulturbahnhof angesichts der Coronavirus-Pandemie Veranstaltungen, die übers Internet übertragen werden (kuba.tv) und auf dem You-Tube-Kanal. Es gibt darüber hinaus auch Veranstaltungen und Workshops, die zum Uslarer Ferienspaß-Programm gehören wie die GPS-Schnitzeljagd an der frischen Luft, Online-Mitmachaktionen mit dem Theater der Nacht und einen Workshop zum Thema Hip-Hip-Kultur.Den Auftakt für das Online-Ostern-Programm übernimmt Dady King, Musiker, Künstler und Dozent aus Göttingen, in Uslar bekannt geworden durch Auftritte mit der African Culture Group. So heißt es am Samstag, 27. März, von 16 bis 17.30 Uhr und als Wiederholung von 20 bis 21.30 Uhr „Mit Dady King vom Kulturbahnhof nach Gambia (Westafrika)“.

Er stellt bei dem Konzert und dem virtuellen Ausflug mit der African Culture Group die vielfältige Kultur der westafrikanischen Heimatländer der Musiker vor. Vermittelt werden soll vor allem die Lebensfreude von der „afrikanischen Smiling Coast“, wie Gambias Küste genannt wird.

Weiter geht es schon am Sonntag, 28. März, von 15 bis 16 Uhr sowie am Dienstag, 30. März, ebenfalls von 15 bis 16 Uhr mit der Online-Mitmachaktion „Rhythmen und Afro Beats mit Dady King“ (Anmeldung per E-Mail an wishes@kuba.tv, übers Internet unter ferienspass-uslar.de oder jeweils ab 14 Uhr unter Tel. 01 71/77 30 414 bei Ina Bartram vom Kulturbahnhof.

Ferner zeigt der Kulturbahnhof am Samstag, 10. April, von 20.15 bis 21 Uhr den Beitrag „Gambia verstehen: Impressionen, Infos und Diskurs zu den Filmen“ (Anmeldung bis 5. April zur Ansicht der Filme über wishes@kuba.tv oder jeweils ab 14 Uhr unter Tel. 01 71/77 30 414. Der Hinweis (Link) zur Ansicht der Filme steht ab dem 6. April für drei Tage zur Verfügung.

Für den Ferienspaß der Stadtjugendpflege bietet der Kulturbahnhof verschiedene Veranstaltungen an. So dreht sich vom 3. bis 6. April alles um Figurentheater und Schatzsuche per Geocaching.

Die GPS-Schnitzeljagd, wie sie in Deutschland auch genannt wird, steht unter dem Titel „Zukunftswünsche“ und wird am Samstag, 3. April, von 11 bis 14 Uhr in der Stadt Uslar und am Sonntag, 4. April, von 11 bis 17 Uhr im Erlebniswald Solling bei Schönhagen angeboten.

Das Theater der Nacht aus Northeim zeigt am Montag, 5. April, von 15 bis 17 Uhr das Online-Theaterstück „Die Lumpenprinzessin und die Wünsche für die Zukunft“ mit Ruth Brockhausen. Es folgt am Dienstag, 6. April, von 14.30 bis 17.30 Uhr die Online-Mitmachaktion „Figurenbau mit Königin Sibylle“.

Beim Hip-Hop-Workshop (Online) geht es nicht nur um die Musik, sondern auch um die Bedeutung in der Kunst und in der Soziokultur. Start ist am Donnerstag, 8. April, von 15 bis 18 Uhr unter dem Titel „Hip-Hop Lab: Do the Hip Hop Elements“ um Musik, Tanz und Graffiti sowie am Samstag, 10. April, von 17 bis 20 Uhr um die Präsentation, Darstellung und eine Talkrunde.

Anmeldungen erforderlich

Anmeldungen für die Kulturbahnhof-Angebote zum Ferienspaß sind erforderlich per E-Mail unter wishes@kuba.tv, im Internet über ferienspass-uslar.de oder jeweils ab 14 Uhr unter Telefon 01 71/77 30 414 bei Ina Bartram vom, Kulturbahnhof Uslar. Die Angebote sind kostenfrei, einzig für den Figurenbau sind 3 Euro für den Materialbeutel zu entrichten.

Die Kulturbahnhof-Angebote werden gefördert vom Landschaftsverband Südniedersachsen und vom Landesverband Soziokultur Niedersachsen. Frank Schneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.