Vizetitel bei Deutscher Jumpstyle-Meisterschaft

Volpriehäuserin Hanna Groß tanzt sich aufs Podest

+
Erfolg im Jumpstyle: Hanna Groß kam bei der Deutschen Meisterschaft im Solo und mit der Gruppe „Next Chapter“ auf den 2. Platz. Um das ganze Bild zu sehen, klicken Sie bitte oben rechts.

Volpriehausen / Herne. Das viele Training hat sich gelohnt: Bei der Deutschen Meisterschaft im Jumpstyle schaffte es Hanna Groß (17) gleich zwei Mal auf das Treppchen.

Im Solo tanzte die Volpriehäuserin beim Wettkampf in Herne (Westfalen) gegen 15 Konkurrentinnen und holte sich den Titel der Vize-Meisterin.

Außerdem erreichte die junge Frau, die gerade ihr Abitur am Uslarer Gymnasium bestanden hat, mit der Gruppe „Next Chapter“ den zweiten Platz. Insgesamt sieben Gruppen waren in der Hauptklasse der Frauen angetreten.

Hanna Groß trainiert bereits seit einigen Jahren Jumpstyle in der Göttinger Tanzschule Krebs. Der Tanzstil besteht aus bestimmten Dreh-, Sprung- und Kickbewegungen und wird zu elektronischer Musik getanzt. Charakteristisch ist das Tempo von 160 bis 180 Beats pro Minute.

„Die Bewegungen machen Spaß. Man kann sich ziemlich auspowern und ich kann mir zum Teil selbst die Choreografie ausdenken“, erklärt Hanna Groß, warum sie so gern Jumpstyle tanzt. Normalerweise fährt sie einmal in der Woche nach Göttingen, um drei Stunden lang zu trainieren.

Vor den Meisterschaften heißt es öfter schwitzen – bis zu vier Mal in der Woche steht dann Training an, um fit für die Aktion und die Augen der Wettkampfrichter zu werden. Zwei Minuten müssen die Tänzer durchhalten. Nach eine Kamikaze-Runde mit mehreren Tänzern, folgen die Wertungsrunden. Beim Solo wird auch Freestyle – also ohne fest einstudierte Schrittfolge – getanzt.

Für Hanna Groß ist bei den Meisterschaften aber nicht nur der Erfolg entscheidend, sondern auch der Kontakt zu andern Sportlern. „Es gibt eine große Jumpstyle-Familie. Wir verstehen uns alle ganz gut und sind eigentlich keine direkten Konkurrenten“, erzählt sie. Das gelte auch, wenn man sich noch nicht lange kenne.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Herne mit rund 330 Teilnehmern waren Mitte Juni neben dem 20-köpfigen Team der Göttinger Tanzschule Krebs unter anderem auch Jumpstyler aus Lehrte, Dresden und Georgsmarienhütte dabei. Einige wird Hanna Groß vermutlich im September wiedersehen. Denn dann organisiert ihre Tanzschule den Jumpstyle-Contest 2017 in der Uni-Stadt Göttingen.

An Wettkämpfen des deutschen Tanzverbandes TAF Germany nimmt die Volpriehäuserin schon seit vier Jahren ebenfalls erfolgreich teil. So hat sie unter anderem im vergangenen Jahr beim Deutschland-Cup den 1. Platz im Solo in der Hauptgruppe erreicht sowie einen 4. Platz mit Nicole Breuker (Schlarpe) im Duo. Mit der Gruppe holte Hanna Groß bei der Deutschen Meisterschaft 2016 den 3. Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.