Polizeibericht

Weitere Einbrüche in Firmen an der Ladestraße in Uslar

+
96463766

Uslar – Am Wochenende machten sich Einbrecher offenbar nicht nur einmal am und im Kornhaus zu schaffen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen eines zweiten Einbruchs in der Warenabteilung des Unternehmens an der Ladestraße zwischen Allershausen und Bollensen und einem weiteren Einbruch in einer Firma für Holzbearbeitung ganz in der Nähe.

Das erste Mal stiegen die Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in das Kornhaus-Gebäude der Raiffeisen Adelebsen-Uslar GmbH ein. Sie hatten die Eingangstür gewaltsam aufgehebelt, um in die Verkaufsräume zu gelangen. Gestohlen wurde dabei jedoch offenbar nichts. Der Eigentümer ließ den zerstörten Eingangsbereich am Samstagvormittag absichern.

Zwischen Samstagabend und Montagfrüh stiegen Unbekannte dann erneut gewaltsam über den gleichen Eingang ins Kornhaus und zudem in den Holz verarbeitenden Betrieb ein. In den Gebäuden wurden laut Ermittlungen der Polizei diverse Räume und Schränke nach Wertgegenständen durchsucht.

Aus dem Holzbetrieb entwendeten die Täter ein Industriegerät im Wert von etwa 1000 Euro. Das Warenhaus verließen sie erneut ohne Diebesgut. Allerdings richteten sie bei ihrem Rundgang sowohl im Kornhaus als auch im Holzbetrieb einen Sachschaden von jeweils rund 1000 Euro an.

Die Polizei fragt erneut nach Zeugen, die sich im Polizeikommissariat Uslar, Telefon 0 55 71/92 60 00, melden sollen.  jde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.