TSV-KINDERKARNEVAL

Wienser Turnwichtel glitzern auf der Jeckenbühne 

Wiensen – Beim Kinderkarneval des TSV Wiensen im Dorfgemeinschafshaus gab es eine Wachablösung: Die bisherigen Kinderpräsidenten Theresa Riemenschneider, die zehn Jahre im Amt war, und Kevin Deutschler nach sechs Jahren übergeben die Präsidentschaft an Carlotta Lange und Ronja Tappe.

Kevin und „Resi“ Theresa bleiben dem Wienser Karneval aber als Mitglieder des Karnevalskomitees und feste Größen im Abendprogramm erhalten. Sie eröffneten den 52. Wienser Kinderkarneval und proklamierten Merle Reschke und Carlos Beckmann zum Prinzenpaar, die anschließend ihr Regierungsprogramm in gelungener Art und Weise präsentierten.

Die Prinzengarde tanzte zu ihren Ehren, und mit den Robotern der Turnwichtel folgte der erste glitzernde Kostüm-Höhepunkt. Eine zweite Gruppe der von Isabel Kirchhoff betreuten Turnwichtel trat im Fischkostüm mit einem Unterwasser-Tanz auf. In der Bütt präsentierten sich Lisa Hüne und Till Riemenschneider, und die Windelflitzer (mit Elternteil) kamen als Shaun das Schaf auf die Bühne.

Die Gruppe „Mach dich fit“, um die sich Lisa Berndt, Sherin Kirchhoff und Isabel Peters kümmerten, begannen mit den aus der Sportgymnastik bekannten Bändern, während die Einradgruppe des TSV mit dem „Bodenpersonal“ Sylvia Berndt und Maren Teuteberg wieder spektakuläre Darbietungen auf der engen Wienser Bühne zeigte.

Vor dem großen Kinderkarnevals-Finale zeigte die Mädchengruppe „Diversity“ eine von den kürzlich zertifizierten Übungsleiterinnen Charlotte Eckel und Paula Teuteberg einstudierte Choreografie.

Zum Finale gab es viel Applaus von den Gästen im komplett gefüllten Dorfgemeinschaftshaus, die bei Kaffee und Kuchen einen schönen Nachmittag erlebten.  rö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.