Wurmstich der Woche: Schiebung

Schiebung mit Folgen. Karikatur: Mönkemeyer

Uslar. Bei der traditionellen Weihnachtslotterie in Uslar ist es möglicherweise nicht mit rechten Dingen zu gegangen.

Bei der Verlosung des Hauptgewinns soll eine Mitarbeiterin der Uslarer Stadtverwaltung Fortuna ins Handwerk gepfuscht haben.

Das hat nicht nur zur Folge, dass die Mitarbeiterin jetzt ihren Job verliert. Womöglich bedeutet dieser Skandal aber auch das Ende der gesamten Aktion, sodass sich das altehrwürdige Rathaus vielleicht nie wieder als Uslarer Adventskalender verkleiden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.