Sichtung am Montag

Zwei Jäger entdecken den Wolf auch im Solling

Uslar/Gierswalde. Der Wolf ist im Solling angekommen. Das meldete am Dienstag der früherem Sohlinger Revierförster Rolf Kanngieser.

Er beruft sich dabei auf die Aussagen zweier erfahrener Jäger. Sie haben einen Wolf bei Gierswalde gesehen.

Rolf Kanngieser bezieht sich zum einen auf die Aussage seines Sohnes Kai Kanngieser (Uslar), der in Gierswalde die Jagd gepachtet hat und einen Wolf am Montagfrüh um 6 Uhr in einem Wiesental am ‘Rothenberg sichtete. Am Montag um 19 Uhr sah der belgische Jagdgast Peter von Esch den Wolf gegen 19 Uhr, als das Tier, ein starker rüde, das nächste Wiesental durchstreifte. Der erkennbar starke Rüde zog ruhig durch das Tal in Richtung Bollensen.

Rolf Kanngieser geht davon aus, dass es sich um einen einzelnen suchenenden Rüden handele, der wohl weiterziehen wird. Der Wolf wiege mindestens 50 Kilogramm. Der hiesige Wolfsbeauftragte Winfried Müller (Delliehausen) schenkt den Beobachtungen glauben: „“Auf jeden Fall ist der da, unzweifelhalft“, sagte Müller am Dienstag. Er hatte zuletzt mehrere Anrufen von Personen, die einen Wolf gesehen haben wollen. Es ging schneller als erwartet, stellt Müller zur Entwicklung fest nachdem der Uslarer Stadtrat im vorigen Jahre eine Resolution gegen den Wolf im Uslarer Land beschlossen, die über die Grenzen der Stadt für Aufsehen sorgte.

Dabei ging es vor allem um eine Gefahr für die Viehhaltung an der freien Natur. Das komme jetzt unmittelbar auf uns zu, sagte Wolfsbeauftragter Müller und erwartet, dass der Wolf erste Weidetiere reiße.

Für den Menschen sieht Müller derzeit noch keine Gefahr. Die drohe aber, wenn man Hunde mitführe, die nicht angeleint sind. Auf die Frage, wie man sich bei einer Begegnung mit dem Wolf verhalten soll, sagt Müller: „Ganz wichtig ist, sich ruhig zu verhalten. Dann sollte man versuchen, ihn zu verscheuchen.

Rubriklistenbild: ©  Jens Habich/Adrenalintours

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.