Modell im Maßstab 1:48 gebaut

Uslarer zeigt seine Mondrakete aus Papier

Das Planetarium auf Gut Steimke hatte am Samstag neben den monatlichen Vorführungen mit einer Saturn-V-Rakete eine zusätzliche Attraktion zu bieten.

Jürgen Nerger aus Uslar, Amateur-Astronom in der AVG (Amateurastronomische Vereinigung Göttingen), hat nach einer im Internet erhältlichen Vorgabe ein Modell der Saturn-V-Rakete im Maßstab 1:48 gebaut. Die Saturn-V-Rakete war die eigentliche Mondflugrakete.

Nerger hat für das Modell 177 Din-A-4-Seiten verschiedener Papierstärken und viel Kleber benötigt, sodass das Model insgesamt 1700 Gramm wiegt. Ganz detailliert konnten die interessierten Gäste die verschiedenen Stufen der in Realität gigantisch großen Rakete (110 Meter hoch) studieren.

Die Materialkosten waren mit etwa 60 Euro eher gering, aber es sind zwischen Dezember 2017 und Juni 2019 unzählige Stunden seiner Freizeit in das Projekt geflossen, berichtet Jürgen Nerger, bekannt in Uslar vor allem als Apotheker.

Auch Christoph Köhler vom Förderkreis Planetarium Göttingen, der sich über einen guten Besuch der Vorführungen „Lillis Reise zum Mond“, „Expedition ins Sonnensystem“ und „Phantom des Universums“ freute, zeigte sich sehr interessiert. Weitere Möglichkeiten, das Modell von Nerger zu besichtigen, bestehen am Donnerstag, 11. Juli, im Göttinger Hainberg- Observatorium (Astrographen-Gebäude), wo anlässlich des 50. Jahrestages der Mondlandung ab 20 Uhr ein Vortrag stattfindet, und am 16. Juli, an dem auch eine partielle Mondfinsternis zu beobachten ist, bieten verschiedene Institute und Vereine Vorträge zum Jubiläum der Mondlandung auf dem MPS-Nordcampus (Justus-Liebig-Weg 3) an.

Auch auf der Steimke wird es am Samstag, 20. Juli, ein „Planetarium Spezial – 50 Jahre Mondlandung“ geben, bei dem um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr die Planetariumsshow „Sieben Tage im Juli – Die Geschichte der Apollo 11“ gezeigt wird.

 Informationen/Kontakte:

Rubriklistenbild: © Foto: Glenn Röber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.