Investition von 300.000 Euro

Verkauf für zwei Euro: Bodenfelder Hallenbad soll Fitnesseinrichtung werden

+
Kann sich freuen: Eugen Gress ist Betreiber eines Fitnesszentrums in Hofgeismar und nach der Zustimmung des Bodenfelder Gemeinderates nach Vertragsabschluss auch Besitzer des Bodenfelder Hallenbades, das ebenfalls eine Fitness-Oase werden soll.   

Bodenfelde. Einstimmig sprach sich der Bodenfelder Gemeinderat am Donnerstag für den Verkauf des seit 14 Jahren leerstehenden Hallenbades neben der Gesamtschule an den Hofgeismarer Unternehmer und Sportlehrer Eugen Gress (45) aus.

Er ist gebürtiger Kasache, lebt seit 1990 in Deutschland und ist seit 1996 Inhaber eines Fitness-Centers im ehemaligen Hallenbad in Hofgeismar.

„Als Kaufpreis sind zwei Euro zuzüglich Mehrwertsteuer vereinbart“, sagte Bürgermeister Mirko von Pietrowski vor der Abstimmung im Gasthaus zur Krone vor acht Zuhörern. Für einen Euro wurde das Grundstück verkauft, für den zweiten Euro das Gebäude – dazu käme die Mehrwertsteuer.

Im Rat hielt man das von Gress vorgelegte Konzept für schlüssig. „Das kann was werden“, faßte Klaus Glaesner als Ratsvorsitzender die Vorgespräche zusammen. Zuvor hatte der Bürgermeister noch einmal an die Geschichte des 1972 errichteten und 30 Jahre später geschlossenen Bades erinnert. Seit Jahren hatte der 800 Quadratmeter große Komplex für viele Diskussionen gesorgt. Seit 2005 wurde nach einer Lösung gesucht. Mit Gress wurde erstmals 2007 verhandelt – aber nicht mit dem nötigen Nachdruck seitens der Verwaltung, hieß es.

Gress will rund 300.000 Euro investieren. Nach Umbauten soll das Ex-Hallenbad eine Fitnesseinrichtung mit Trainingsangeboten für Kraft- und Ausdauersportler jeden Alters, Rückentraining sowie Massage- und Wellnessangebote mit Saunen und Solarien werden. Er will vier feste Mitarbeiter und mehrere Mini-Jobber anstellen und die ehemaligen Physio-Praxisräume wieder als solche nutzen. Die Eröffnung soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Wahl von Schiedspersonen

Blumen überreichte der Ratsvorsitzende Glaesner in der Sitzung an Carolin Bernard, die zuvor für fünf Jahre als Schiedsfrau für den Schiedsamtsbezirk gewählt wurde. Zu ihrem Stellvertreter wurde Jan Eric Müller-Zitzke gewählt. Die beiden sind bereits länger Schiedspersonen und haben jetzt ihre Positionen getauscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.