Viele Weihnachtsmärkte und Adventscafé im Uslarer Land

Appetitlich: Bei Adventscafé in der Uslarer Rathaushalle boten die Landfrauen vor allem selbstgemachten Kuchen und Torten. Foto: Schneider

Uslar. Im Uslarer Land und in den Nachbargemeinden ist die Weihnachtsmarktzeit angebrochen. Am ersten Adventswochenende finden die meisten Märkte statt.

In Sohlingen beim Adventsmarkt der Vereine war die Hausschlachtewurst der Renner und schnell ausverkauft. Ortsbürgermeister Hartmut Filmer präsentierte sich auf dem Schulhof als Leierkastenmann. In Bollensen freute sich der Heimat- und Kultuverein, dass sich Stefan Reinkober zu den Marktbeschickern am DGH gesellte und seine Drechselkunst unter Beweis stellte. Handwerkskunst war auch im DGH zu sehen und zu kaufen.

In Verliehausen war die Hausschlachtewurst der Renner, die Resonanz im Allgemeinen aber eher verhalten, hieß es. Die Stimmung war trotzdem gut, betonte die Interessensgemeinschaft Weihnachtsmarkt. In Heisebeck war Jubiläums-Weihnachtsmarkt: Seit 25 Jahren stellen ihn Tennis-Club und Feuerwehr in der Dorfmitte auf die Beine. Mit Organisator Raimund Wienecke und Klaus Hagner, zuständig für die Elektrik, sind unter anderem zwei Aktive von Anfang an dabei, berichtet Hubert Henne vom TC und würdigte das Engagement aller Beteiligten.

Viele Weihnachtsmärkte und Adventscafé im Uslarer Land

Der Weihnachtsmarkt beweise, dass man nicht extra in die Stadt fahren müsse. Als Überraschung gab es eine Après-Ski-Party. Bei den Naturfreunden in Uslar war die Resonanz zurückhaltend. Der Verein will sich aber nicht entmutigen lassen. In Schlarpe dagegen war allerhand los bei der Après-Ski-Party am Samstagabend und beim Weihnachtsmarkt am Sonntag unter anderem mit eine Theateraufführung für Kinder im DGH.

In Uslar lockten die Landfrauen die Besucherscharen in das Adventscafé im Alten Rathaus. (fsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.