Vorsitzender des Trägervereins der Dorfgemeinschaftsanlage Allershausen will 100 Mitglieder

Allershausen. Der Trägerverein der Dorfgemeinschafsanlage Allershausen hat sich viel vorgenommen. Er will mit dem neuen Vorsitzenden Thomas Becker das Ziel 100 Mitglieder anstreben.

Das sagte Becker beim Aufstellen des Maibaums vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Der Trägerverein hat die Veranstaltung seit seinem Bestehen übernommen und freute sich auch zuletzt über eine recht großer Besucherkulisse.

Frank Pfeiffer

Becker hat den Vorsitz während der Jahreshauptversammlung von Frank Pfeiffer übernommen, der aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist. Alle anderen Posten im Vorstand blieben unverändert. Das sind Schriftführerin Gudrun Libowski, Kassenwart Wilfried Irmer und der stellvertretende Vorsitzende Torsten Lotze, der ab sofort auch zuständig ist für die Vermietung des Dorfgemeinschaftshauses. Lotze ist zu erreichen unter Telefon 0171-2744407.

Der Trägerverein plant in diesem Jahr außer der Wursteprobe vom 28. bis 30. August im Dorfgemeinschaftshaus noch drei größere Aktionen. So gehört er zum einen mit der Osterfeuergruppe und dem Heimat- und Kulturverein aus Allersahusen zu den Partnervereinen der Brauerei Haffner anlässlich der Brauereiparty, die am 14. Juli stattfindet. Die Allershausen werden viel zu tun haben.

Thomas Becker

Außerdem plant der Trägerverein, sich zusammen mit den anderen Vereinen aus dem Ort eine Musikanlage anzuschaffen. Und: Der Thekenraum im Dorfgemeinschaftshaus soll umgestaltet werden. Details hat der Verein noch nicht genannt.

Bei der Mitgliederwerbung sind alle Vorstandsmitglieder die richtigen Ansprechpartner. Derzeit hat der Trägerverein etwa um die 60 Mitglieder. (fsd)

Rubriklistenbild: © Schneider/Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.