Waldfest mit Holzauktion:

Saisonauftakt im ErlebnisWald bei Schönhagen

Musikalische Eröffnung: Der Bläserkorps der Jägerschaft Uslar sorgte für jagdliche Signale und die passende Musik beim Waldfest am ErlebnisWald und rund um das Glashaus. Alle Fotos: Dumnitz

Schönhagen. „Es war ein rundum gelungenes Waldfest bei herrlichem Wetter“, freute sich Susanne Schröder als Geschäftsführerin des Vereins ErlebnisWald nach dem vielversprechenden Auftakt am Sonntag.

Hunderte Besucher nutzten die Gelegenheit für einen Besuch des Festes, dessen Höhepunkte zum einen das Anpflanzen vom Baum des Jahres sowie die Versteigerung von Brennholz ist.

Knapp 1000 Euro kamen bei der Versteigerung diesmal zusammen. Förster Andreas Helms zeigte sein Talent bei der Versteigerung des Brennholzes am Glashaus, die viele Schaulustige verfolgten. Die Niedersächsischen Landesforsten hatten das Holz spendiert, der Erlös ist für den Verein ErlebnisWald bestimmt.

Uslars Bürgermeister Torsten Bauer begrüßte die Gäste und begoss anschließend mit Karin Erfurt vom Team des Bauerngartens die zwei angepflanzten Bäume des Jahres in der Allee der Bäume. Diesmal ist es der Feldahorn. In seiner Rede lobte Bauer den Einsatz aller Helfer zum Auftakt der Saison im ErlebnisWald.

Im Waldatelier (dem Glashaus) und davor sorgten laut Susanne Schröder 22 Standbetreiber für ein passendes Angebot von Holzarbeiten über geräucherte Forellen und Wildwurst bis hin zu Seifen und die Echt!-Solling-Vogler Regionalprodukte am Stand des Tourismus-Zentrums der Solling-Vogler-Region im Weserbergland.

Den Verkehr der an- und abreisenden Waldfest-Besucher regelte diesmal die Ortsfeuerwehr. Die neue Einbahnstraßen-Regelung wurde durchweg gelobt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.