Turn- und Sportverein Bollensen freut sich über viele Teilnehmer beim Rundkurs am Rothenberg

185 Wanderer auf zwei Touren unterwegs

Siegerehrung am Sportheim: Manfred Pischek (von links), Diethelm Wucherpfennig, Werner Brefka, Finley Karsch und der TSV-Vorsitzende Karl Voges. Foto: Dumnitz

Bollensen. Bei idealem Wanderwetter waren am Sonntag 185 Wanderer auf den sechs und elf Kilometer langen Strecken unterwegs, die Werner und Silvia Brefka als Wanderwarte des TSV Bollensen vorbereitet hatten. Die Touren führten entlang des Rothenbergs.

Bei der Siegerehrung nahm Manfred Pischek, Wanderwart des mit 30 Personen teilnehmerstärksten Vereins SuS Eberhausen, den Preis entgegen. Zweitstärkster Verein war der VSSG Sudershausen mit 18 Leuten. Diethelm Wucherpfennig von der 15-köpfigen Gruppe Sollingfreunde landete auf dem dritten Platz der Vereins- und Gruppenwertung.

Jüngster Teilnehmer war der siebenjährige Finley Karsch von den Naturfreunden Uslar. Auch er bekam einen Sachpreis vom TSV-Vorsitzenden Karl Voges. Die ältesten Wanderer Horst Hennecke (Sollingfreunde) und Hans-Georg Engelmann (TG Northeim/beide 85) waren bei der Siegerehrung schon abgereist. Die Strecken führten als Rundkurs vom Sportplatz aus über den Diestelgrund, die Köhlerhütte und das Wöseketal wieder zurück zum Sportheim, wo es von den etwa 20 TSV-Helfern vorbereitet unter anderem Erbsensuppe, Kaffee und Kuchen sowie Gegrilltes und ein musikalisches Ständchen des örtlichen Spielmannszugs der Feuerwehr gab. (jde)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.